Häupl und Pröll: Wienerwald schützen und nützen

Wien, (OTS) In einem gemeinsamen Mediengespräch befassten sich am Freitag der Wiener Landeshauptmann Dr. Michael Häupl und der niederösterreichische Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll mit der Zukunft des Wienerwaldes. Häupl verwies auf die gemeinsamen Interessen der beiden Bundesländer. Stadt und Umland seien aufeinander angewiesen.

Der Schutz des Wienerwaldes stehe im Vordergrund, betonte Häupl, das sei keine leichte Aufgabe. Es gelte, einen Einklang von Mensch und Natur zu erzielen. Der Druck auf diese kulturgeschichtlich wertvolle Landschaft sei stark, da gebe es die Verkehrsproblematik und den Siedlungsdruck. Im unmittelbaren Umkreis der Großstadt gebe es auch wirtschaftliche Interessen aus Gewerbe und Industrie.

Eine Studie von Experten der Universität für Bodenkultur sei in Auftrag gegeben worden. Zur Frage Nationalpark oder Biosphärenpark stellte Häupl fest, ein Nationalpark schließe kulturelle Aktivitäten des Menschen aus, der Biosphärenpark mache kulturelle Aktivitäten des Menschen mit dem Schutz der Natur kompatibel.

Die 1000-Jahr-Feier des Wienerwaldes werde man dazu benutzten, um die Verantwortung der beiden Bundesländer für den "größten Stadtpark der Welt" wahrzunehmen, betonte Pröll. Der Wienerwald sei für die Lebensqualität der Wiener Bevölkerung unverzichtbar. Niederösterreich trag da eine große Verantwortung. Man müsse darauf achten, dass das, was in Jahrhunderten entstanden ist, für die nächsten Generationen erhalten bleibt. Den Wienerwald zu schützen und zu nützen sei eine Gratwanderung.

Pröll erinnerte daran, dass in den Wienerwaldgemeinden im Jubiläumsjahr rund 300 Veranstaltungen stattfinden werden. In allen diesen Orten solle nun ein Wettbewerb "Verkehrsspargemeinden" stattfinden. Es gehe darum, die Mobilität zu erhalten, aber mit weniger Verkehr, und damit mit weniger Belastung für Mensch und Umwelt. (Schluss) fk

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Prof. Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
e-mail: kuc@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK