Böhacker zu Wifo: Nulldefizit wird auch 2002 erreicht werden

Strengste Ausgabendisziplin erforderlich

Wien, 2002-04-12 (fpd) - Er teile die Bedenken des Wifo nicht, daß 2002 das Nulldefizit nicht erreicht werden könne, sagte FPÖ-Finanz-und Budgetsprecher Abg. Hermann Böhacker zu heutigen Aussagen seitens des heimischen Wirtschaftsforschungsinstitutes. ****

Auch wenn im ersten Quartal die Steuereinnahmen leicht rückläufig seien, werde für den Rest des Jahres 2002, durch die sich abzeichnende Konjunkturbelebung, das Einnahmenziel erreicht werden, zeigte sich Böhacker überzeugt.

Der freiheitliche Finanz- und Budgetsprecher teilt hier die Meinung des IHS, das auch das Nulldefizit für 2002 erreichbar sieht. "In den einzelnen Ministerien wird es wie auch bisher zu einem korrekten und sparsamen Budgetvollzug kommen", so Böhacker.

Die sich darstellende Unsicherheit durch die politischen Turbulenzen im Nahen Osten und deren Auswirkungen auf die Erdölpreise sollte nicht künstlich dramatisiert werden, meinte Böhacker abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC