Suchtgift

Wien (OTS) - Am 2.4.2002 wurde der 28-jährige Matthias K. aus Wien 14., festgenommen, da er im Verdacht steht, unter Vorweis einer Postbenachrichtigung versucht zu haben, für "seine Großmutter" Geld abzuholen, indem er behauptete, für diese Frau die Pension zu holen. Aufgrund des geringen Altersunterschiedes der angeblichen Großmutter und des K. wurde die Polizei verständigt und K. festgenommen. Als weiterer Verdächtiger wurde der 30-jährige Markus K. aus Wien 17., festgenommen. Markus K. steht im Verdacht, vorwiegend in Gemeindebauten aus Postkästen Benachrichtigungen gestohlen zu haben und Matthias K. soll versucht haben, Geld zu beheben. Sie sollen auch Briefsendungen nach Bargeld bzw. Dokumenten durchsucht haben. Insgesamt wurde durch die Behebungen ein Gesamtschaden von ca. 5.000 Euro verursacht. Im Zuge dieser Amtshandlung wurde auch der 18-jährige John D. aus Wien 23., (Identität steht nicht fest) festgenommen, bei ihm wurde Suchtgift gefunden. Es wurde auch der 18-jährige Prince O. aus Wien 17., festgenommen und bei ihm Suchtgift sichergestellt. Die Festgenommenen wurden dem Gericht eingeliefert. Die Erhebungen führte das Bezirkspolizeikommissariat Ottakring.

Rückfragen & Kontakt:

Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

Sicherheit & Hilfe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/OTS