Goldene Julius-Tandler-Medaille für Prof. Erika Stubenvoll

Bgm. Dr. Häupl würdigt die Zweite Landtagspräsidentin und Vorsitzende der Gemeinderätlichen Behindertenkommission

Wien, (OTS) Bürgermeister Dr. Michael Häupl hat Freitag der Zweiten Präsidentin des Wiener Landtags, Prof. Erika Stubenvoll die Prof. Dr.-Julius-Tandler-Medaille der Stadt Wien in Gold feierlich überreicht. Die Laudatio hielt Abgeordneter Dr. Michael Ludwig. Präsidentin Stubenvoll erhielt diese hohe Auszeichnung in Würdigung ihrer aufopfernden und uneigennützigen Tätigkeit zum Wohle ihrer Mitmenschen, wobei ihr stets die Förderung und Unterstützung von behinderten Bürgerinnen und Bürgern besonders am Herzen liegt. In ihrer Funktion als Vorsitzende der Behindertenkommission des Wiener Gemeinderates hat sie nachhaltige Maßnahmen zur Schul- und Arbeitsintegration sowie Wohnungsunterbringung von behinderten Menschen gesetzt. Darüber hinaus gilt sie die Initiatorin der so genannten "Frühförderung", ein Netzwerk für die ganzheitliche Betreuung behinderter Kleinkinder und deren Familien sowie der Arbeitsgemeinschaft "Bürger in Not".****

Stubenvolls Maxime: "Die Gesellschaft ist verpflichtet allen Hilfsbedürftigen Unterstützung zu geben !"

Prof. Stubenvoll studierte Psychologie an der Wiener Universität, unterrichtete in der Akademie für Sozialarbeit, als Mitarbeiterin im Familienministerium war sie an der Entwicklung Wiener Familienberatungsstellen und verfasste ein Seminarkonzept zur Schulung von Pflegeeltern. Stubenvolls politische Karriere begann 1968 in der Bezirksorganisation Floridsdorf der SPÖ. 1983 wurde sie in den Gemeinderat gewählt, und bekleidet seit 1994 die Funktion der Zweiten Landtagspräsidentin. Ihr Selbstverständnis für ihre Arbeit definiert Stubenvoll mit einem Satz Julius Tandlers: "Die Gesellschaft ist verpflichtet allen Hilfsbedürftigen Unterstützung zu geben."

Die hohe Wertschätzung der Stadt für die Geehrte dokumentiert auch die Verleihung der Julius-Tandler-Medaille. Sie wird nur an Personen verliehen, die sich um das Sozial- und Gesundheitswesen besonders verdient gemacht haben (Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 043, Handy: 0664/441 37 03
e-mail: las@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK