VP-Lerch: Ist Park&Ride mitten im Wohngebiet Hütteldorfs beschlossene Sache?

Vernünftige Lösung im Auhof ist dem Megaprojekt im Zentrum Hütteldorfs vorzuziehen

Wien, 12.04.2002 - "Laut Aussage des Verkehrsstadtrates Rudolf Schicker werden die geplanten Park&Ride-Anlagen am Rand von Wien verwirklicht. Ist darunter auch das umstrittene Projekt in Hütteldorf", fragt der Klubomann der ÖVP Penzing, Bezirksrat Franz E. Lerch. "Wir sind gegen dieses Großprojekt mitten in Hütteldorf! Es ist auch nicht zu akzeptieren, dass das durchgeführte teure und langwierige Bürgerbeteiligungsverfahren ignoriert wird und am Ende ohnehin nur das gemacht wird, was schon lange beschlossene Sache zu sein scheint", so Lerch weiter. ****

"Die ÖVP Penzing ist für jede vernünftige Lösung zu haben - ein Megaprojekt im Zentrum von Hütteldorf gehört aber nicht dazu. SP-StR Schicker soll sich für eine vernünftige Lösung im Auhof einsetzen und nicht Ziele verfolgen, die unser Hütteldorf im Verkehr ersticken lassen", so Lerch abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

TEL +43 (1) 515 43-40 FAX +43 (1) 515 43-49
MAIL presse@oevp-wien.at NET www.oevp-wien.at

ÖVP Wien - Pressestelle (Stefan Ritter)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW