Pressekonferenz am 19. April: Josefstadt erhält WHO-Prädikat "Safe Community"

Institut "Sicher Leben" und "Josefstadt-ganz schön sicher" laden zur PK

Wien (OTS) - Unfälle verschulden rund 10 Prozent der Kosten
unseres Gesundheitswesens. Unfallverhütung spart nicht nur Geld, sondern auch viel Leid. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schuf ein Netzwerk von internationalen Vorzeigeprojekten, den "Sicheren Gemeinden". Um aufgenommen zu werden, müssen Projekte 12 strenge Anforderungen erfüllen. Weltweit gibt es nur 64. Der 8. Wiener Gemeindebezirk wird nun das 65. Mitglied. Die Initiative "Josefstadt-ganz schön sicher" und Partner haben durch jahrelange Unfallverhütungaarbeit die hohen Anforderungen für eine "Safe Community" geschafft.

Das Institut "Sicher Leben" und "Josefstadt-ganz schön sicher" laden zum Pressegespräch "Kommunale Unfallverhütung in der Großstadt".

Bitte merken Sie vor:

Zeit: Freitag, 19. April 2002, um 9.00 Uhr
Ort: Bezirksvorstehung 8. Bezirk, Schlesingerplatz 4/3. Stock

Ihre Gesprächspartner sind:

Dr. Hannes Schmidl
Magistrat der Stadt Wien
Bereichsleiter Finanzplanung und Gesundheitsförderung

Dr. Rupert Kisser
Leiter Institut "Sicher Leben"

Margit Kostal
Bezirksvorsteherin 8. Bezirk

Dr. Sonja Kinigadner
Projektleiterin "Josefstadt-ganz schön sicher"

Rückfragen & Kontakt:

Institut Sicher Leben
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71 770/0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SIL/OTS