Trafikraub in Wien 5., 11., und 12.,

Wien (OTS) - Am 8.4.2002, zwischen 09.00 und 10.00 Uhr, ereigneten sich drei Raubüberfälle auf Trafiken:
Gegen 09.00 Uhr, betrat ein ca. 25 Jahre alter, 170 cm großer, vermutlich südländischer Typ in Wien 5., Rampersdorffergasse, die Trafik und forderte von der Trafikantin Geld. Daraufhin flüchtete er mit einem mittleren Geldbetrag in Richtung Siebenbrunnengasse.
Um 09.30 Uhr, beraubte ein ca. 25 - 35jähriger, ca. 175 - 180 cm großer Mann, vermutlich Inländer, die Angestellte in der Trafik in Wien 11., Hauffgasse, und flüchtete mit einem geringen Geldbetrag in unbekannte Richtung.
Kurz nach 10.00 Uhr, betrat ein ca. 25-jähriger, ca. 165 cm großer Mann die Trafik in Wien 12., Tanbruckgasse und forderte die Trafikantin zur Herausgabe von Bargeld auf. Mit einem mittleren Geldbetrag gelang auch ihm die Flucht. Die Täter waren nicht bewaffnet, die bedrohten Personen wurden nicht verletzt.
Die sofort eingeleiteten Alarmfahndungen verliefen negativ, die Amtshandlungen führt das jeweilige Bezirkspolizeikommissariat.

Rückfragen & Kontakt:

Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

Sicherheit & Hilfe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/OTS