Rechnungshöfe beraten die Prüfungen im Bereich der Landwirtschaft

Präsident Dr. Franz Fiedler eröffnet internationales Seminar für staatliche Finanzkontrolle

Wien (OTS) - Heute Montag, den 8. April 2002, 10.00 Uhr eröffnete der Präsident des Rechnungshofes, Dr Franz Fiedler, als Generalsekretär des INTOSAI (International Organzation of Supreme Audit Institutions) das Seminar "Die Rolle der Obersten Rechnungskontrollbehörden bei Prüfungen im Bereich der Landwirtschaft", das die INTOSAI gemeinsam mit den Vereinten Nationen in der Zeit vom 8. - 12. April 2002 in Wien veranstaltet.

In seiner Einleitung würdigte Präsident Fiedler die aktuelle und historische Bedeutung der Landwirtschaft, ging auf die Unterschiede aber auch auf gemeinsame Probleme, mit denen die Teilnehmer konfrontiert sind, wie z.B. Umweltschutz und die öffentliche Gelder für die Landwirtschaft ein. An die 50% der Ausgaben des Gesamthaushalts der EU, d.h. 43,7 Milliarden Euro im Jahr 2001, entfielen auf Agrarausgaben. Daher hat die Prüfung der Ausgaben für Landwirtschaft und der diesbezügliche Erfahrungsaustausch besonderen Stellenwert für die Obersten Rechnungskontrollbehörden, betonte Fiedler.

Die Prüfung der Agrarausgaben durch den Europäischen Rechnungshof (ERH), veranschaulicht Herr Direktor Walter HUBL vom EU Rechnungshof an Hand von zwei Beispielen: Getreide und Milchquoten heute Nachmittag. Anschließend referiert Frau Dipl. Ing. Hannelore Horak, Abteilungsleiterin im Rechnungshof, über Umfang und Methoden der Prüfung der Landwirtschaft in Österreich.

Am Dienstag, den 9. April werden die Referenten des U.S. General Accounting Office über die Prüfung von Agrarprogrammen und der Nahrungsmittelsicherheit in den Vereinigten Staaten, insb auch betreffend die Verhinderung des Rinderwahnsinns in den USA berichten.

Im Übrigen wird die Veranstaltung im Vienna International Center, die dem Wissens- und Erfahrungsaustausch dient, geplant wie folgt ablaufen:

Montag, 8. April 2002,ab 10:00 Uhr
1. Eröffnung: Dr. Franz Fiedler, Generalsekretär der INTOSAI
2. Einleitende Worte hinsichtlich der Prüfung der Landwirtschaft VN/INTOSAI/Weltbank
3. Facharbeit Leitung Vereinigtes Königreich
4. Die Kontrolle der Ausgaben für die Landwirtschaft durch den ERH 5. Umfang und Methoden der Prüfung der Landwirtschaft in Österreich

Dienstag, 9. April 2002, ab 9.30 Uhr
6. Die Prüfung der Landwirtschaft und der Nahrungsmittelsicherheit in den Vereinigten Staaten
7. Der durch die öffentliche Finanzkontrolle erzielte Mehrwert am Beispiel Kolumbiens
8. und 9. Erfahrungsberichte der Teilnehmer und Diskussion Vereinigtes Königreich

Mittwoch, 10. April 2002, ab 9:30 Uhr
10. Erfahrungsberichte der Teilnehmer Diskussion Vereinigtes Königreich
11. Einführung und Beginn der Gruppenarbeit unter der Leitung der Vortragenden
12. Fortsetzung der Gruppenarbeit Kolumbien/ERH/Österreich/Vereinigte Staaten

Donnerstag, 11. April 2002, ab 9:30 Uhr
13. Abschluss der Gruppenarbeit, Erstellung eines Berichts der Arbeitsgruppe Kolumbien/ERH/Österreich/Vereinigte Staaten/Vereinigtes Königreich
14.Besichtigung einer landwirtschaftlichen Einrichtung Österreich

Freitag, 12. April 2002, ab 9:30 Uhr
15.Präsentation der Berichte der Arbeitsgruppen 16.Podiumsdiskussion, Ende des Seminars

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Edith Goldeband
Tel.: +43/1/71171 - 8466 oder Mobil 0664 16 17 867

Rechnungshof

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REH/REH