Lehrlingsbewerb LION 2002: Der "Löwe" brüllt wieder auf der Freizeit

LH Haider: Leistungen der Lehrlinge ins Rampenlicht rücken -Siegerehrungen und Schulwettbewerb zur Anti-Drogen-Kampagne des Landes ebenfalls auf der Klagenfurter Freizeitmesse

Klagenfurt (LPD). "Gut gebrüllt Löwe!" So könnte es nach der erfolgreichen Einführung des "LION", der neuen Form der Landeslehrlingswett-bewerbe, heißen. Unter dem Zeichen des Löwen sollen Kärntens Lehrlinge stärker ins Licht der Öffentlichkeit gerückt werden, meint Landeshauptmann Jörg Haider. Dass die Lehrlingsausbildung in Kärnten Chefsache ist, wird dadurch unterstrichen, dass dieser von Haider selbst ins Leben gerufen wurde. Nach dem erfolgreichen Auftakt des "LION 2002" mit den Konditoren, Köchen und Floristen auf der "Gast" geht es nun auf der Klagenfurter Freizeitmesse in die nächste und viel größere Runde.

Der Lehrlingswettbewerb soll alle Sparten und ganz Kärnten flächendeckend erfassen, betonte Haider. Ziel sei es, die Motivation für die Lehrlinge weiter zu heben, die hohe Qualität der Berufsausbildung zu zeigen und das Image der Facharbeiter in der Öffentlichkeit zu verbessern. Insgesamt werden die attraktiven Bewerbe für rund 750 aktive Schülerinnen und Schüler in 35 Berufsfeldern durchgeführt, informierte der Landeshauptmann. Haider berichtete weiters von dem massiv zunehmenden Interesse der Sozialpartner wie Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer an der gemeinsamen Aktion.

Auf 4000 Quadrat-meter wird auf der "Freizeit" vom 11. bis 14. März in der gesamten Messehalle 12 die breite Palette der Berufsgruppen (vom Masseur oder Maurer, Fitnessbetreuer, Kosmetiker und Kfz-Mechaniker über Mediendesigner und Tischler bis zum Zimmerer) vorgestellt und ihre Leistungen in neuer Form präsentiert. Dabei stehen Kampfgeist, Show und Informationen im Mittelpunkt des reichen Rahmenprogramms, teilte Landesschulinspektor Franz Gigacher mit, sodass auch die Vorteile des dualen Ausbildungssystems wie schnelle Ausbildung mit großem Praxisbezug deutlich zu Tage treten.

Nachdem "das Drogenproblem auch vor Kärnten nicht Halt macht", so Schulreferent Haider, findet am Freitag, 12. April, im Rahmen der Initiative mit dem Löwen-Logo zudem die Siegerehrung des kärntenweiten Schulbewerbes zur Anti-Drogen-Kampagne des Landes statt. 2000 Teilnehmer haben ihre Ideen in 60 Projekten verwirklicht - die besten drei werden dort öffentlich vorgestellt. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressedienst
Tel.: (0463) 536-2852
http://www.ktn.gv.at/index.html

Kärntner Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL/NKL