ÖBB: Online-Ticketing für alle Internet-User

Verdoppelung der Online-Tickets im letzten Halbjahr

Wien (ÖBB). Ab sofort können nicht nur VORTEILSCard-Kunden, sondern jeder Internet-Nutzer ein ÖBB-Ticket via Internet kaufen. Einzige Voraussetzung: eine Kreditkarte. Damit machen die ÖBB einen weiteren Schritt hin zu mehr Service und Komfort. Die bisher gemachten Erfahrungen zeigen, dass sich dieses Angebot, das bisher nur VORTEILSCard-Kunden offen stand, steigender Beliebtheit erfreut. ****

ÖBB sind europaweit führend

Die ÖBB erkannten bereits früh den Zug der Zeit und spielen bei den europäischen Bahnen eine Vorreiterrolle in Sachen elektronischer Informations- und Ticketing-Möglichkeiten. Vor etwa einem Jahr wurde die Möglichkeit des Online-Ticketing für die rund 800.000 VORTEILScard-Kunden etabliert. Ab sofort können nun auch alle übrigen Internet-Benutzer ihre Bahntickets zum Normaltarif für bundeslandübergreifende Fahrten übers Internet erwerben. Die Produktfamilie umfasst nun das Online-Ticket, das Online-Vorteilsticket, das Businessticket, das Clever-Ticket sowie das Trafiknet-Ticket.

Mit diesen Produkten sind die ÖBB europaweit führend beim Einsatz neuer Medien im öffentlichen Verkehr. Etwa 130.000 Internet-User besuchen täglich den ÖBB Fahrplan, in Spitzenzeiten wie etwa rund um den Fahrplanwechsel sogar 200.000 täglich. "Die Steigerungen in diesem Bereich zeigen, dass dieses Angebot außerordentlich gut angenommen wird. So verdoppelte sich die Anzahl der verkauften Online-Tickets allein im letzen Halbjahr", freut sich Vorstandsdirektor Ferdinand Schmidt über den Erfolg.

Online-Ticketing ab jetzt noch günstiger

Zusätzlich wird der im Internet zur Preisberechnung herangezogene "verkehrsübliche Weg" auf den "kürzest möglichen" Weg umgestellt. "Mit dieser Änderung bieten wir jenen Kunden, die auf elektronischem Weg kaufen, eine weitere Verbesserung an. Wer das Online-Ticket- oder Handy-Ticketsystem nutzt, hat die Sicherheit, dass grundsätzlich immer der kürzeste Weg verrechnet wird", so Schmidt.

So funktioniert das Online-Ticket

Die Bezahlung des Online-Tickets erfolgt mit Kreditkarte. Der Internet- Ausdruck gilt in Verbindung mit der Kreditkarte, mit der das Ticket bezahlt wurde, als gültiger Fahrausweis. Das Online-Ticket für die 2. Wagenklasse ist nur für bundeslandübergreifende Fahrten erhältlich, wobei die Bundesländer Wien, Niederösterreich und Burgenland als eine Einheit (ein Bundesland) gelten. Das Online-Ticket kann ebenfalls bei Trafiken über das Trafiknet-Ticket gekauft werden.

Zahlen auf einem Blick

Nutzung der Fahrplanauskunft
im Internet / Handy: Ø Monat Ø Tag Fahrplanauskünfte im Internet 4 Mio. 130.000 SMS-Fahrplanauskünfte 25.000 800
WAP Fahrplanauskunft 100.000 3.300

Nutzung e-Ticketing
im Internet / Handy: Ø Monat Ø Tag Handyticketing 4.500 150 Onlineticketing 30.000 1000

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel +43 1 93 000 - 32233
Fax +43 1 93000 - 25009
pressestelle@kom.oebb.at
http://www.oebb.at

ÖBB-Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB