ÖAMTC: Christophorus 12 fliegt lebensrettenden Einsatz

Dramatischer Luftröhrenschnitt an Herzpatienten

Wien (ÖAMTC-Presse) - "Es war Lebensrettung in letzter Minute", schilderte die Crew des ÖAMTC-Notarzthubschraubers Christophorus 12 einen dramatischen Einsatz am Samstagnachmittag.

Ein 73-jähriger Mann hatte in Untergreith bei Weiz nach der Einnahme eines speziellen Herzmedikamentes plötzlich eine allergische Reaktion, welche die Anschwellung der Luftwege zur Folge hatte. Der aus Weiz herbeigeeilte Notarzt Dr. Mathias Fürböck konnte durch einen Luftröhrenschnitt vor Ort den Patienten vor dem Erstickungstod bewahren. Während des Eingriffes war der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 12 angefordert worden. Mit händischer Beatmung wurde der Herzkranke in das Landeskrankenhaus nach Graz geflogen. Während des Transportes wurden über Funk alle wichtigen Informationen an das Spital weitergegeben, sodass unverzüglich eine Notoperation vorgenommen werden konnte.
Josef S. befindet sich bereits außer Lebensgefahr.

(Schluß)

ÖAMTC-Informationszentrale/GO

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC