Österreich als DIE Wellbeing Destination of Europe

Rossmann: "Österreich hat im wertschöpfungsstarken Segment des Gesundheitstourismus international attraktive Angebote."

Obertauern (BMWA/OTS) - Im Rahmen der Tourismuskonferenz der Bundesregierung in Obertauern erklärten Tourismus-Staatssekretärin Mares Rossmann und Gesundheits-Staatssekretär Univ. Prof. Dr. Reinhart Waneck: "Österreich als Wellbeing Destination of Europe hat im Wellness- und Kurtourismus, aber auch im Klinik- und Rehabilitationsbereich sehr wohl international attraktive Angebote. "High Tech" in Form hochwertiger medizinischer Einrichtungen und Kompetenzen und Österreichs besondere Gastlichkeit, der "High Touch", geben Österreich im wertschöpfungsstarken Segment des Gesundheitstourismus besondere Vorteile, die jetzt durch eine koordinierte Clusterstrategie genützt werden sollen." ***

"Austria-Wellbeing Destination of Europe" - so lautet das neue Leitziel für die Entwicklung des österreichischen Gesundheitstourismus: mit dem Schwerpunktprogramm "Austria -Wellbeing Destination of Europe" soll Österreich damit zu einer der attraktivsten Gesundheitsdestinationen Europas gemacht werden. Denn einerseits ist Österreich eine der führenden Tourismusnationen der Welt und für seine Gastlichkeit bekannt und beliebt. Österreich verfügt aber auch über ein anerkanntes, hochwertiges Gesundheitssystem mit medizinischer Spitzenkompetenz, hervorragenden Kliniken und einer langen Tradition in der Behandlung ausländischer Gäste.

Aufgrund der Kombination dieser beiden Potentiale besitzt Österreich im internationalen Gesundheitstourismus besondere Chancen und darf sich hier auch außerordentliche Ziele setzen.

Über ein gezieltes Zusammenwirken von Tourismus- und Gesundheitspolitik, über neue öffentlich-private Partnerschaften und eine national koordinierte Clusterinitiative wird Österreich zu einer der führenden Gesundheitsdestinationen Europas werden. "Austria-Wellbeing Destination of Europe" stellt dafür die strategische Leitvision dar, die über folgende Schlüsselprojekte umgesetzt wird:

1. Dach- und Kompetenzmarke
2. Qualitätszeichen Gesundheit
3. Marketing- und Vertriebsoffensive
4. Entwicklungsplattform Gesundheitsdestinationen
5. Kompetenzzentrum Gesundheitstourismus
6. Standortmarketing

Ein Clustermanagement koordiniert die Entwicklung und Umsetzung dieser Projekte, welche für Österreichs Gesundheitstourismus internationale Markenprodukte mit garantierter Qualität erbringen sollen. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: elke.nebenfuehr@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.at

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Mag. Elke Nebenführ, Tel.: (01) 71100-2375

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWT/MWT