BV Brix: Schloss Neugebäude öffnet im Sommer seine Tore

Open-Air-Konzert, Filme und gastronomische Angebote

Wien, (OTS) Der Bezirksvorsteher von Simmering, Otmar Brix, berichtete am Donnerstag im Rahmen eines Mediengesprächs über erste Sanierungsarbeiten und längerfristige Vorhaben zur Revitalisierung von Schloss Neugebäude. Nach Sicherungs- und Rodungsarbeiten ist im Mai der Abbruch von Zubauten aus der Zeit nach 1945 vorgesehen. Mit einem Open-Air-Konzert am 28. Juni im Haupthof, voraussichtlich mit Wolfgang Ambros, zieht neues Leben in die architektonisch und kulturhistorisch bedeutende Schlossanlage ein. In den Monaten Juli und August beabsichtigt der "Verein zur Erhaltung und Revitalisierung des Schlosses Neugebäude" eine Öffnung des Schlossareals für Film-Vorführungen und Gastronomen. Durch diese Aktivitäten sollen die Wiener mit dem besonderen Reiz des einmaligen Bauwerks vertraut werden. Die erste Phase der umfangreichen baulichen Bestandsicherungsarbeiten beginnt im September 2002 und soll bis Mai 2003 beendet sein.****

Stadt Wien unterstützt Sanierung mit 4,87 Mio. Euro

Der "Verein zur Erhaltung und Revitalisierung des Schlosses Neugebäude” wurde von der Stadt Wien mit ca. 4,87 Mio. Euro dotiert. Bezirksvorsteher Brix gehört dem Vereinsvorstand an, Architekt Univ. Prof. Manfred Wehdorn sorgt für die Planung der Sicherungs- und Sanierungsarbeiten. Neben der Erhaltung und Revitalisierung der gesamten Schlossanlage arbeitet der Verein an der Erstellung neuer Vorschläge für eine künftige "sanfte" Nutzung des Schlossareals.

Zu den Aufgaben des Revitalisierungsvereines zählt auch die Beschaffung zusätzlicher Geldmittel. Bezirksvorsteher Brix betonte, dass bislang vom Bund keine finanzielle Unterstützung zur Verfügung gestellt wurde. In Zukunft sollen sich die Wiener beim Besuch von Veranstaltungen und Aktionen für Kinder und Familien im Schlossgelände laufend vom Fortschritt der Sanierungstätigkeiten überzeugen. Der Bezirkschef erinnerte an lange vergebliche Bemühungen zur "Rettung" des Schlosses und setzt nun auf eine nachhaltige "Sanierungspolitik der kleinen und sichtbaren Schritte". Nach Expertenmeinungen ist Schloss Neugebäude ein europaweit einmaliges Baudenkmal. Den Wienern ist dieser Umstand nur teilweise bekannt, das Bezirksoberhaupt wird daher die Öffentlichkeitsarbeit intensivieren und strebt unter anderem eine Aufnahme des Schlosses in das "Rundfahrten-Programm" der Stadt Wien an.

Weitere Informationen:
o Büro der Bezirksvorstehung Simmering, Tel. 740 34/11 114, E-Mail: post@b11.magwien.gv.at.
(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
e-mail: enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK