Grundsteinlegung für neues Kurzentrum der "Landsknechte"

16 Millionen Euro-Investition soll bis 2003 fertiggestellt sein

St.Pölten (NLK) - Landesrat Ernest Gabmann wird morgen, Freitag,
5. April, in Bad Schönau die Grundsteinlegung zum neuen Kurzentrum "Landsknechte II" vornehmen. Mit einem Kostenaufwand von 16 Millionen Euro soll hier bis November 2003 ein weiteres Kurzentrum der "Landsknechte" mit 180 Betten errichtet werden. Dem Viersterne-Hotel werden eine eigene Therapiestation und ein eigener Freizeitbereich mit Serviceleistungen vom Hallenbad mit Außenbecken über ein Kaffeehaus bis zur Sauna und einer Garage angeschlossen. Im neuen Kurzentrum werden 70 Arbeitsplätze im Dienstleistungsbereich geschaffen. Die Planung stammt von Architekt Michael Cede.

Der Grund für diese Investition liegt darin, dass seit der Errichtung des ersten Kurzentrums der Landsknechte in Bad Schönau im Jahr 1995 ein rascher Aufschwung eingesetzt hatte. Die Bettenauslastung stieg auf bis zu 98 Prozent, die Kapazität der Anmeldungen wurde restlos ausgeschöpft. Die Wartezeiten der Patienten auf einen Kuraufenthalt erhöhten sich auf bis zu sieben Monate.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK