ALPHA Österreich: eine Programmvorschau vom 8. bis 12. April 2002

ALPHA Österreich von Montag bis Freitag von 21.00 bis 21.45 Uhr

Wien (OTS) - ALPHA Österreich, das ORF-Programmfenster in
BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, präsentiert sein Programm fünf Mal pro Woche: von Montag bis Freitag in der Zeit von 21.00 bis 21.45 Uhr. Die Programminhalte der Woche vom 8. bis 12. April 2002 sind:

Montag, 8. April: "Top Secret: Wasser. Auf der Spur eines unerklärlichen Phänomens"
Wasser - trotz einiger Jahrhunderte Chemie und Physik sorgt diese nur scheinbar schlichte Substanz nach wie vor für wissenschaftliche Überraschungen. Im Wasser scheint ein Ordnungsprinzip, das so genannte Wassergedächtnis, zu stecken, das Grenzwissenschafter als wahre "Eigenschaften des Wassers" bezeichnen. Die Heilmethode der Homöopathie etwa beruht auf diesem Phänomen.
Die Kontroverse, ob es sich beim Wassergedächtnis um Scharlatanerie oder um eine der sensationellsten Entdeckungen handelt, führt an die Grenzen unseres Wissens. Gegner und Befürworter behaupten gleichermaßen, über eindeutige Erkenntnisse zu verfügen.
Die Dokumentation führt zu Entdeckern in Russland, Deutschland, Österreich, Japan und den USA. Ein Film von Manfred Christ.

Dienstag, 9. April: "Lech - Der letzte Wildfluss"
Mächtige Wildflüsse mit breiten Flussbetten, Kiesbänken und Auen prägten einst den Landschaftscharakter der Alpen. Durch Regulierung und den Bau von Staustufen wurde auch der Lech seiner Wildheit beraubt. Auf bayerischer Seite ist der Lech in eine Kette von dreißig Stauseen und Laufwasserwerken umgewandelt worden. Nur am Oberen Lech in Österreich ist ein Stück der alten Ungezähmtheit erhalten geblieben. Der letzte große Wildfluss der Alpen wird in einer Berglandschaft von bezaubernder Schönheit mit imposanten Aufnahmen der Tier- und Pflanzenwelt gezeigt. Eine Dokumentation von Manfred Christ und Harald Pokieser.

Mittwoch, 10. April: "Fährten im Licht"
Ein "Sea-Roadmovie" durch die Ägäis. Mit dem Segelschiff durch das Meer als Meditationsraum. Die Reise führt zu bewohnten und verlassenen griechisch-orthodoxen Klöstern wie zum Johannes-Theologos-Kloster auf Patmos. Mönche, Bauern und Schafhirten bevölkern diese Suchaktion nach dem "unerschaffenen Licht". Die Mystik des Ostens knüpft an die Verklärung Jesu auf dem Berg Tabor an und glaubt, dass Askese und Herzensgebet zur Schau des göttlichen Lebens führen. Ein Filmessay von Johannes Fabrick.

Donnerstag, 11. April: "Heimat mit Horst Friedrich Mayer: Dachstein - Im Land von Zeit und Ewigkeit"
Dieses Mal begibt sich "Heimat" in das Dachsteingebiet. Aus Salzburg, Oberösterreich und der Steiermark berichtet Horst Friedrich Mayer von den örtlichen Bergsteigern, Wilderern, Höhlenforschern und der Geschichte rund um den Dachstein.

Freitag, 12. April: "Klingendes Österreich: Heilende Wässer"
Die Heilbäder an der Thermenlinie im Burgenland, in der Steiermark und in Niederösterreich stehen im Mittelpunkt dieser Sendung. Sepp Forcher besucht die Heilbäder-Orte Bad Gleichenberg, Bad Radkersburg, die Therme Loipersdorf, Bad Tatzmannsdorf und Baden. Volksliedgruppen und Volksmusik aus diesen lieblichen Gegenden singen und musizieren.

Wiederholt werden die Sendungen jeweils am folgenden Werktag um 16.00 Uhr auf ALPHA Österreich. Am Samstag und Sonntag werden keine ALPHA Österreich-Sendungen gesendet. ALPHA Österreich, das ORF-Fenster in BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, kann über die Satelliten ASTRA 1B (analog) und ASTRA 1G (digital) europaweit empfangen werden. Eine Themenübersicht der weiteren ALPHA Österreich-Sendungen finden Sie in ORF TELETEXT auf Seite 308 und im Internet unter http://tv.orf.at/alpha.

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Jagschitz
Tel.: (01) 87 878 - DW 12468
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK