9. April 2002: Enquete zum Thema "Sicherheit im öffentlichen Verkehr"

Wien (OTS) - Die Wiener Linien veranstalten am Dienstag. 9. April 2002, eine Enquete zum Thema "Sicherheit im öffentlichen Verkehr".

Qualität und Akzeptanz des öffentlichen Verkehrs werden maßgeblich von Sicherheitsaspekten beeinflusst. Das betrifft nicht nur "harte" Faktoren wie bauliche Maßnahmen, Brandschutz und Modernität, sondern zunehmend auch "weiche" Faktoren, die das subjektive Sicherheitsempfinden der Fahrgäste beeinflussen. Wien verfügt heute schon über eines der sichersten öffentlichen Verkehrsnetze der Welt. Gerade deshalb muss der Weiterentwicklung von Sicherheitsstandards besonderes Augenmerk geschenkt werden. Ziel der Enquete ist es daher, einen internationalen und interdisziplinären "state of the art" in Sachen "Sicherheit im öffentlichen Verkehr" darzustellen.

Das Programm im Detail:

09.00 Uhr:
Begrüßung und Themeneinführung durch Vizebürgermeister, Stadtrat Dr. Sepp Rieder

Referate:

09.30 Uhr:
DI Günther Grois, Direktor der Wiener Linien
"Wiener Linien sorgen für Verkehrssicherheit und Sicherheitsgefühl ihrer Kunden"

10.00 Uhr:
Prof. Dr. Ing. Alfred Haack, Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen e.V., Köln
"Sicherheit im Tunnel - ein europäischer Vergleich"

10.30 Uhr:
Prof. Dr. Paul Weingarten, Ass. Uni Wien, Allgemeine und Experimentelle Psychologie
"Angst ist kein Schicksal"

11.00 Uhr:
DI Peter Gattermann, ÖISS-Datensysteme
"Das EXIT-Simulationsprogramm"

13.30 Uhr:
DI Dr. Friedrich Perner, Branddirektor der Berufsfeuerwehr Wien
"Der Vorbeugende Brandschutz im Bereich der U-Bahn aus der Sicht der Berufsfeuerwehr Wien"

14.00 Uhr:
DI Wolfgang Rauh, VCÖ-Forschungsinstitut
"Der sichere Weg ist das Ziel"

14.30 Uhr:
Mag. Dr. Klaus Atzwanger, EFS & Partner - Wertemanagement
"Das subjektive Sicherheitsempfinden im ÖPNV - verhaltensbiologische Überlegungen"

15.00 Uhr:
Univ. Prof. DI Dr. Hermann Knoflacher, Institut für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, TU-Wien
"Der Unterschied zwischen Sein und Schein"

Moderation: Dr. Regina Maria Jankowitsch

Zeit: Dienstag, 9. April 2002, 9 bis 16 Uhr
Ort: Rathaus, Wappensaal, Eingang Lichtenfelsgasse 2, Feststiege II, 1. Stock

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.

U.A.w.g.: Tel.: 532 55 40 - 10, Fax: 532 55 40 - 20, E-Mail:
event@wiencom.at (Schluss) wstw

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG / Pressestelle
Tel.: 01/7909-44400
Fax: 01/7909-44490
e-mail: johann.ehrengruber@wienerlinien.co.at

Mag. Johann Ehrengruber

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP/WSP