Kulturveranstaltungen zum Volksbegehren "Sozialstaat Österreich" am 3.4.

Erster Tag der Eintragungswoche im Zeichen von zwei kulturellen Großveranstaltungen

Wien (OTS) - Gleich zwei Großveranstaltungen zum Volksbegehren "Sozialstaat Österreich" finden am ersten Tag der Eintragungswoche zum Volksbegehren "Sozialstaat Österreich" am 3. April in Wien statt.

Ab 18.00 Uhr wird am Stock im Eisen Platz der aus dem Jahr 1927 stammende Film "Metropolis" von Fritz Lang auf Videowall gezeigt. Unter dem Motto "Nur soziale Gerechtigkeit sichert den Frieden" behandelt der Film das Aufeinandertreffen zweier völlig unterschiedlichen sozialen Schichten. Statements zum Thema des Films und zum Volksbegehren kommen von prominenten Künstlern wie Fritz Muliar, Käthe Kratz oder Peter Patzak und anderen. Grußbotschaften von Elisabeth Orth, Adi Frohner und Leon Askin. Musikalische Untermalung von Michael Starch, Franz Kogelmann und Martin Siewert.

Ab 20.30 Uhr laden im Porgy&Bess eine Reihe prominenter UnterstützerInnen zu einer Benefizveranstaltung für das Volksbegehren "Sozialstaat Österreich". Ostbahn Kurti, Schiffkowitz und die Tschuschen A Capella treten zu einem gemeinsamen Konzert auf.

Rückfragen & Kontakt:

Volksbegehren "Sozialstaat Österreich"
Markus Stradner, Presse
Tel.: 0699/19 29 12 90
markus.stradner@sozialstaat.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS