Raub

Wien (OTS) - Am 30.03.2002, gegen 17.05 Uhr, befanden sich 2 Angestellte einer Drogeriemarktfiliale in Wien 10., Quellenstraße, die 34-jährige Manuela M. aus Wien 10., und die 50-jährige Elvira B. aus Wien 2., nach Geschäftsschluß zur Abrechnung im Büro. Sie bemerkten eine unbekannte Täterin, die sich vermutlich im Lagerraum versteckt gehalten hatte. Diese hielt eine Pistole im Anschlag und forderte Bargeld aus den Kassenladen. Die Angestellten stopften das Papiergeld in beträchtlicher Höhe in einer von der Täterin mitgebrachten Rucksack. Anschließend wurden beide in den WC-Räumlichkeiten von der Täterin mit einem Klebeband gefesselt. Sie konnten sich befreien und die Polizei verständigen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Eine Sofortfahndung verlief negativ. Die Amtshandlung führt das Bezirkspolizeikommissariat Favoriten.

F/30.03.

Rückfragen & Kontakt:

Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

Sicherheit & Hilfe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/NPO