KPÖ Wien fordert Verbot von Nazi-Demo

Wien (OTS) - Die KPÖ Wien fordert das Verbot der Nazi-Demo am 13. April in Wien und die Verfolgung der Kameradschaft Germania Wien nach dem Verbotsgesetz.

Laut Internetrecherchen haben zwei Rechtsextreme aus dem Umkreis der Kameradschaft Germania Wien bereits eine Demonstration gegen die Wehrmachtausstellung bei der Polizei angemeldet.

Sollte dies tatsächlich der Fall sein, sieht Waltraud Stiefsohn, Vorsitzende der KPÖ Wien, die zuständige Behörde und in weiterer Folge das Innenministerium gefordert:

"Ein Aufmarsch von Neonazis darf nicht geduldet und schon gar nicht von den Behörden genehmigt werden! Die Kameradschaft Germania Wien, eine laut Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands neonazistische Gruppierung mit dem Bestreben sich einen legalen Anstrich zu geben, gehört verboten!"

Die Homepage der KS Germania Wien dient als Kommunikations- und Mobilisierungsplattform für Neonazis. In ihrem 'Dritten Offiziellen Rundbrief' vom 8. 3. 2002 heißt es in Bezug auf die Demovorbereitung gegen die Wehrmachtsaustellung 'Unterstützung bekommen wir von Parteien wie der FPÖ und der NPD'.

Stiefsohn dazu: "Nachdem in jüngster Zeit bekannt wurde, dass neuerdings weit rechts stehende Vereine und Initiativen vermehrt finanzielle Unterstützung aus der staatlichen Jugendförderung erhalten, sollten die regierenden Parteien und verantwortlichen Behörden wenigstens dem Anschein nach keine rechtsextremen Umtriebe dulden. Wenn sich Nazis und Revisionisten der Duldung oder gar Unterstützung durch eine der Regierungsparteien sicher sind, kommt es letztlich auf die Organisierung breiten antifaschistischen Widerstandes an!"

Die KPÖ Wien unterstützt die am 13. April in Wien stattfindenden antifaschistischen Demonstrationen und die Kundgebung bei der Wehrmachtsausstellung und ruft zu breiter Beteiligung auf!

13.4., 12 Uhr, Oper und Westbahnhof sowie
11 Uhr vor dem Semperdepot in der Lehargasse

Rückfragen & Kontakt:

Waltraud Stiefsohn
Tel.:0676/74 92 507
wien@kpoe.at

Hintergrundinfos zu Thema:
http://www.doew.at/
http://www.gegennazis.at.tf/

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP/NKP/OTS