FCG: Sonntagsruhe bleibt erhalten!

Positive Gespräche mit Bundesminister Dr. Bartenstein! Wien (OTS) - Im Zuge eines informellen Gesprächs bei Arbeits- und Wirtschaftsminister Dr. Martin Bartenstein stellte er gegenüber einer FCG-Delegation unter der Leitung von ÖGB-Vizepräsidenten Fritz Neugebauer fest, daß es keine gesetzlichen Änderungen bezüglich der Sonntagsruhe geben werde.

"Den Exponenten der "Rollbalken-hinauf-Fraktion am Sonntag" müßte die Willensbildung seitens der Gewerkschaften, der Wirtschaftsvertretung, der Kirchen und der meisten Landtage eigentlich schon ins Bewußtsein getreten sein. Es ist daher mehr als unverständlich und dem gesellschaftlichen Frieden abträglich, wenn eine Minderheit an einem Parameter der österreichischen Wertegemeinschaft ständig rüttelt", erklärte heute die Fraktion Christlicher Gewerkschafter.

Für die FCG steht fest, daß der arbeitsfreie Sonntag nicht nur der Arbeitsruhe und Erholung dient, sondern auch der familiären, gesellschaftlichen und religiösen Begegnung dient. Mit den bestehenden Ladenöffnungszeiten und ihre Ausnahmebestimmungen sind die Österreicherinnen und Österreicher - so beweisen es ständig durchgeführte Umfragen - ohnehin zufrieden.

Rückfragen & Kontakt:

FCG-Presse
Tel.: 01/53444-362

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG/FCG/OTS