Pfändertunnel-Sanierung zur Halbzeit gut im Plan

LSth. Gorbach: Nächtliche Tunnelfreigabe zu Ostern wie vorgesehen

Bregenz (VLK) - Zur Halbzeit der Sanierungsarbeiten im Pfändertunnel zeigt sich Straßenbaureferent Hubert Gorbach zufrieden mit dem Arbeitsfortschritt: "Wir sind planmäßig unterwegs, die Fertigstellung ist Anfang Juli vorgesehen.
Auch die Aufhebung der Nachtsperren während der
Osterfeiertage war von vornherein einkalkuliert, um das
erhöhte Verkehrsaufkommen zu bewältigen." ****

Zum derzeitigen Stand der Bauarbeiten: Der Ausbruch der
38 ostseitigen Notrufnischen ist beinahe abgeschlossen,
nach Ostern wird mit dem Ausbruch der sieben westseitigen
Nischen begonnen. Die ersten Öffnungen für die
Brandjalousien - insgesamt werden 112 Stück mit einer
Fläche von je 5,2 Quadratmeter eingebaut - sind ebenfalls
bereits ausgeschnitten. Auch die Vorarbeiten zur
Tunnelbeschichtung (Gesamtfläche: 62.000 Quadratmeter)
wurden schon in Angriff genommen.

"Via Internet wollen wir der Öffentlichkeit einen
Eindruck von den Arbeiten vermitteln", verweist
Landesstatthalter Gorbach auf die Homepage des Landes (www.vorarlberg.at). Unter 'Aktuell im InVoNet' sind
Zahlen, Fakten und Fotos von den Bauarbeiten abrufbar.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL