Letzter Baustein beim digitalen Foto-Finishingprozess: Hartlauer brennt digitale Daten in Minutenschnelle auf CD-ROM!

Steyr (OTS) - Seit Anfang dieser Woche brennt Hartlauer die digitalen Daten eines Speicherchips in nur 5 Minuten auf eine CD Rom und ermöglicht daher eine unkomplizierte und rasche Entwicklung von digitalen Bildern.

Bereits 70 % der verkauften neuen Kameras sind digital und verwenden daher anstelle eines herkömmlichen Filmes einen Chip als Spreichermedium.

Bis dato musste man jedoch diese Daten zuhause selbst bearbeiten -auf CD brennen oder im Internet zum Labor senden um dann zu den Bildern zu kommen.

Dieser Prozess wird nun wesentlich vereinfacht. In 152 Geschäften in ganz Österreich wird seit Montag für den Kunden um nur EURO 2,90 eine CD von seinen digitalen Daten erstellt - von der dann die Bilder im Wunschformat ausgearbeitet werden. Und zur Einführung gibt’s zu jeder CD-ROM ein Poster im Format 20x30 cm dazu!

Doch nicht nur das - auf Wunsch hat der Kunde die Möglichkeit diese Bilder kostenlos in einem passwortgeschützten Web-Album anzusehen und so seinen Freunden und Bekannten die Bilder zur Nachbestellung und zur Besichtigung freizugeben. Diese beiden Punkte stellen eine weiteren enormen Vorteil der digitalen Fotografie dar und ermöglichen nun erstmals die Anwendung einer digitalen Kamera ohne PC.

Hartlauer rechnet mit großen Erfolgen und sieht dies als den Weg der Ausarbeitung für die Zukunft.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Robert F. Hartlauer
0699/13130313
0664/501 13 13
0650/213 13 13
07252/588-11
http://www.hartlauer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS