"profil": Bisherige Agrar Tagger-Tochter braucht dringend Schuldenerlass

Tagger Koch GmbH wurde an Unternehmen in Dubai verkauft - Helmut J. Sieber unter den alten und neuen Eigentümern

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Samstag erscheinenden Ausgabe berichtet, hat das an der Wiener Börse notierte Unternehmen Agra Tagger AG sein gesamtes operatives Geschäft, zusammengefasst in der Tagger Koch GmbH, verkauft. Seit wenigen Tagen verhandelt das kürzlich verkaufte Unternehmen über eine außergerichtliche Schuldenregulierung. Bei Banken und Lieferanten soll ein 50-prozentiger Forderungsnachlass erreicht werden.

Der Verkauf der Tagger Koch GmbH und damit des gesamten operativen Geschäfts wirft laut "profil" auch deshalb Fragen auf, weil der neue Eigentümer Agra Tagger Inc. mit Sitz im arabischen Emirat Dubai über enge Querverbindungen zum börsenotierten österreichischen ehemaligen Mutterunternehmen verfügt. Helmut J. Sieber, Großaktionär der Agra Tagger AG, ist auch einer der Gesellschafter der Holding in Dubai. Und Michael Kauer, Vorstand der börsenotierten Agra Tagger AG, fungiert auch als Geschäftsführer einer zum Kauf der Tagger Koch GmbH zwischengeschalteten Tochtergesellschaft Agra Tagger Inc.

Für Kritik sorgte in der Vergangenheit regelmäßig die mangelhafte Informationspolitik des Unternehmens. So wird auf der Internet-Homepage des Unternehmens nach wie vor die - nach Unternehmensangaben bereits verkaufte - Tagger Koch GmbH weiterhin als Tochtergesellschaft angeführt. Zudem ist das Unternehmen mit seinen Bilanzen schwer im Hintertreffen. Der Jahresabschluss für 2000 wurde noch nicht vorgelegt, jene für 1998 und 1999 sind ungültig, nachdem im Oktober vergangenen Jahres die Wirtschaftsprüfungskanzlei KPMG ihren Prüfvermerk aufgehoben hat.

Vorstand Kauer will jedoch demnächst ein "international agierendes Unternehmen" präsentieren, mit dem die Agra Tagger AG fusioniert werden soll.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS