FORMAT: Eurofighter laut interner Reihung des Verteidigungsministeriums derzeit Favorit

Bisher als Außenseiter gewerteter Abfangjäger bei Kompensationsgeschäften und Technik weit voran

Wien (OTS) - Favorit bei der Abfangjäger-Nachbeschaffung ist der bislang eher als Außenseiter gewertete Eurofighter. Das berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf Quellen aus dem Verteidigungsministerium.

Nach aktuellem Stand der Angebotsauswertung liegt der von der europäischen EADS produzierte Kampfjet sowohl in punkto Technik als auch in Bezug auf die Kompensationsgeschäfte weit in Führung.

Bei den Gegengeschäften erreicht EADS nach FORMAT vorliegenden Informationen derzeit als einziger Anbieter die in der Ausschreibung geforderten 200 Prozent des Kaufpreises.

Technisch ist der Eurofighter, der zur "vierten Generation" der Militärjets gehört, eindeutig das modernste Flugzeug. Sowohl die US-amerikanische F-16 als auch der schwedische Gripen liegen dahinter.

Beim Preis ist derzeit die F-16 Favorit. Grund: Das Flugzeug ist bereits lange und in großer Stückzahl auf dem Markt - es fallen keine Entwicklungskosten mehr an. Auf die gesamte Lebensdauer gerechnet räumen Experten aber auch hier dem Eurofighter gute Chancen ein.

Rückfragen & Kontakt:

Format-Innenpolitik
Tel.: (01) 217 55/4188

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS