EINLADUNG: "Soziale Mobilmachung"

Prominente diskutieren im ÖGB-Seminarzentrum Strudlhof über Volksbegehren "Sozialstaat Österreich"

Wien (ÖGB). Wie sind die verschiedenen Problembereiche und die entsprechenden Personengruppen vom vergangenen und in Zukunft drohenden Sozialabbau betroffen? Was bedeutet die Verteidigung und Erneuerung des Sozialstaats konkret in den verschiedenen Lebensbereichen? Warum lohnt es sich für die BürgerInnen, das Volksbegehren zu unterstützen? Fragen wie diese werden bei der Podiumsdiskussion "Soziale Mobilmachung" am 4. April im ÖGB-Seminarzentrum Strudlhof behandelt.++++

B I T T E M E R K E N S I E V O R!

"Soziale Mobilmachung" - Prominente diskutieren im ÖGB-Seminarzentrum Strudlhof über das Volksbegehren "Sozialstaat Österreich"

Zeit: Donnerstag, 4. April 2002, 19.00 Uhr
Ort: ÖGB-Seminarzentrum Strudlhof, Strudlhofgasse 10, 1090 Wien

mit
Ivica Osim (Trainer von SK Sturm Graz)
Johanna Dohnal (Ministerin a.D.)
Käthe Kratz (Filmemacherin)
Stefan Schulmeister (Wifo)
 
Moderation:
Veronika Gasser (Wiener Zeitung)

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen. (hell)

ÖGB, 28. März 2002
Nr. 268

Der ÖGB unterstützt das Volksbegehren "Sozialstaat Österreich" vom 3. bis 10. April 2002. Machen Sie mit! Jede Stimme zählt.

Rückfragen & Kontakt:

Erik Helleis
Tel. (++43-1) 534 44/290 DW
Fax.: (++43-1) 533 52 93ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB