AVISO: Pressekonferenz am 2. April zum Thema "Sozialstaat Österreich"

Es gibt viele Gründe das Volksbegehren zu unterschreiben

Wien (ÖGB). Das Institut für Trendanalysen und Krisenforschung (ITK) lädt zur Pressekonferenz "Sozialstaat Österreich -Volksbegehren" recht herzlich ein. Dabei werden der Vorsitzende des ITK, Dr. Hannes Bauer, Roswitha Bachner, Leitende Sekretärin des ÖGB, und Dr. Stephan Schulmeister, Mitinitiator des Volksbegehrens "Sozialstaat Österreich" zur Bedeutung des Volksbegehrens Stellung nehmen. Meinungsumfragen geben darüber Auskunft, wer vom Volksbegehren gehört hat, wer unterschreiben wird und aus welchen Motiven es unterstützt wird. Auch die Aspekte der sozialen Sicherheit, die für ArbeitnehmerInnen besonders wichtig sind, werden präsentiert.++++

Bitte merken sie vor:

Pressekonferenz "Sozialstaat Österreich - Volksbegehren"

Termin: 2. April 2002
Zeit: 10.00 Uhr
Ort: Cafe Landtmann, Löwel-Zimmer, Dr. Karl Lueger-Ring 4, 1010 Wien

Ihre Gesprächspartner sind:

Dr. Hannes Bauer, Vorsitzender des Instituts für Trendanalysen und Krisenforschung
Roswitha Bachner, Leitende Sekretärin des ÖGB
Dr. Stephan Schulmeister, Mitinitiator des Volksbegehrens "Sozialstaat Österreich"

Wir laden die VertreterInnen der Medien dazu recht herzlich ein. (ew)

ÖGB, 28. März 2002 Nr. 266

Rückfragen & Kontakt:

Ernst Weber
Tel. (++43-1) 534 44/361 DW
Fax.: (++43-1) 533 52 93

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB