Pressekonferenz am 5. April: Institut "Sicher Leben" und Partner starten Programm zur Bewegungsförderung in Kindergärten

Einladung zur PK am 5. April: Bewegungsmangel bei Kindern führt zu Unfällen

Wien (OTS) - Jährlich müssen rund 50.000 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren nach einem Unfall im Bereich Heim, Freizeit und Sport in ärztliche Behandlung. Eine wesentliche Ursache ist das sich verändernde Freizeit- und Spielverhalten der Kinder. Fernsehen und Überängstlichkeit machen Kinder bewegungsarm. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für öffentliche Leistung und Sport, der Generali Gruppe und dem Fonds Gesundes Österreich startet das Institut "Sicher Leben" ein innovatives Programm zur Bewegungsförderung in den Kindergärten.

Wir würden uns freuen Sie bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen. Bitte merken Sie vor:

PK: Bewegungsmangel bei Kindern führt zu Unfällen!
Zeit: Freitag, 5. April 2002, um 10.00 Uhr
Ort: Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik "Maria Regina", Döblinger Hauptstraße 68 (Eingang Hofzeile 17), 1190 Wien

Gesprächspartner: Mag. Werner Schwarz
Sportwissenschaftlicher Koordinator des Bundesministeriums für öffentliche Leistung und Sport

Vorstandsvorsitzender Dr. Hans Peer Generali Gruppe Österreich

Dr. Klaus Ropin Fonds Gesundes Österreich

Dr. Rupert Kisser Leiter Institut "Sicher Leben"

Fototermin: Im Anschluss werden Bewegungsspiele und Bewegungsübungen mit Kindern, je nach Wetterlage indoor oder outdoor, durchgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Institut Sicher Leben
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71 770/0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SIL/OTS