Österreichischer Seniorenring: "Tremmel wird als Obmann vorgeschlagen"

Wien, 2002-03-27 (fpd) - In der Vorstandssitzung des Österreichischen Seniorenringes (ÖSR) werden am 4.April 2002 im Hotel Moser-Verdino die Weichen für die Vollversammlung am nächsten Tag im Klagenfurter Konzerthaus (ab 10 Uhr) gestellt. Bei der Tagungseröffnung wird auch LH Dr. Jörg Haider anwesend sein.****

Für die Wahl des ÖSR-Obmannes wird Dr. Paul Tremmel, der steirische Landesobmann des Seniorenringes vorgeschlagen. Neben den Stellvertretern Dr. Norbert Matzka, vorheriger Bundesobmann, Dr. Peter Harring, Seniorenbeauftragter des Landes Kärnten, LAbg. Karl Wimleitner (LO des oö. Seniorenrings), Mag. Siegfried Mitterdorfer, Vzbgm. in Salzburg und BR Mag. John Gudenus sollen in besonderer Funktion - quasi als Generalsekretäre - Dr. Gerhard Peternell beamteter Mitarbeiter von Volksanwalt Dr. Ewald Stadler und als Vorstandsmitglied mit Sonderaufgaben der ehemalige GAK-Obmann Harald Fischl vorgeschlagen werden.

Es ist zu erwarten, daß neben den Anträgen (Verwendung der deutschen Sprache - Vermeidung von Anglizismen/Einbringer Dr. Matzka) auch Forderungen gegenüber der Bundesregierung (Einbringer Abg. Wimleitner - bessere Pensionsanpassung, vermehrte Berücksichtigung der Ausgaben alter Menschen für Medikamente und ähnliches im VPI ÄVerbraucherpreisindexÜ), es zu Diskussionen über die Lage der älteren Menschen überhaupt kommt. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskommunikation
Tel.: (01) 5123535-0

Die Freiheitlichen

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP/NFP