Galerie BH St.Pölten präsentiert zwei Künstler:

Skulpturen und Bilder von Anatas Kolev und Eva Langraf

St.Pölten (NLK) - Seit nunmehr 14 Jahren gehören zeitgenössische Bilder und Skulpturen beinahe zum gewohnten Alltagsbild der Bezirkshauptmannschaft St.Pölten. Die nächste Ausstellung in der dortigen, vom ehemaligen Bezirkshauptmann Dr. Michalitsch 1998 gegründeten Galerie gilt dem Maler und Bildhauer Anatas Kolev und der autodidaktischen Malerin Eva Langraf. Die Ausstellung wird am 3. April um 19 Uhr eröffnet und ist bis 31. Mai zu den Amtsstunden der Bezirkshauptmannschaft zu sehen.

Anatas Kolev wurde in Plovdiv geboren, war zunächst in Bulgarien als Schlosser und Schweißer tätig und machte sich auch als Boxer einen Namen. 1989 verließ er das Land und ließ sich im niederösterreichischen Oberbierbaum nieder. Er begann hier als Schlosser und verschrieb sich dann der Kunst. Er fertigt Plastiken und Skulpturen aus Metall und Holz, seine Bilder malt er mit Lackfarben auf Holztafeln, Collagen mit Metall kommen dazu. Er weitet seine künstlerischen Tätigkeiten zu Aktionen mit Raumgestaltung, Musik und Videos aus. Seine Werke wurden seit 1995 an verschiedenen Orten Niederösterreichs ausgestellt.

Die geborene Wienerin Eva Langraf war 20 Jahre in der Wirtschaft tätig und begann autodidaktisch eine Laufbahn als Malerin. Sie ließ sich als psychologische Astrologin ausbilden und verbindet jetzt ihre Malerei mit der Tätigkeit als Horoskop-Interpretin und Beraterin. Ausstellungen waren sind seit 1995 vorwiegend in Wiener Kultur-Kaffeehäusern zu sehen.

Nähere Auskünfte zu den beiden Künstlern und zur Ausstellung gibt es unter der Telefonnummer 02742/9025-37101.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK