VHS: "Vergessene Kräuter für Naturliebhaber und Gourmets"

"University Meets Public" sucht Wildkräuter in der Wiener Lobau

Wien, (OTS) Mit einem besonderen Vortrag der Schwerpunktreihe "Gesunde Ernährung" wartet "University Meets Public" auf: Unter dem Titel "Wildkräuter der Wiener Lobau" haben Naturfreunde und Gesundheitsbewusste die Möglichkeit, sich mit essbaren Wildkräutern auseinander zu setzen. In einer anschließenden Exkursion in die Lobau werden die vorab erlernten Kenntnisse in die Praxis umgesetzt.

Das Verzehren heimischer Wildkräuter ist schon fast in Vergessenheit geraten: Während unsere Vorfahren durch Versuch und Irrtum erlernten, welche Kräuter essbar sind und welche nicht, sind Wildkräuter in der heutigen Küche kaum mehr zu finden. Die ernährungswissenschaftliche Bedeutung von Kerbel, Giersch & Co sind dennoch unumstritten. "University Meets Public" nimmt sich im Rahmen des Schwerpunktes "Gesunde Ernährung" dieser Thematik an und bietet dazu im April interessante Vorträge: Im Vortrag "Wildkräuter der Wiener Lobau" berichtet Prof. Mag. Dr. Susanne Till von der Universität Wien, Institut für Ernährungswissenschaften, über die positiven Auswirkungen von Wildkräutern. Mit der anschließenden Exkursion in die Wiener Lobau werden die Köstlichkeiten der Natur gesucht und näher betrachtet: Dabei werden alte Faser- und Färberpflanzen genauso erläutert wie sogenannte "Zauber- und Hexenpflanzen". Die dabei erworbenen Kenntnisse sprechen Naturfreunde wie auch Gesundheitsinteressierte jeden Alters an.

Vortrag und Exkursion "Wildkräuter der Wiener Lobau" - Termine:

o Vortrag: Do., 4. April 2002, 19.00 bis 20.30 Uhr,
VHS Alsergrund (Tel.Nr. 317 52 43)
o Exkursion: Sa., 6. April 2002, 10.00 bis 14.00 Uhr (Treffpunkt wird beim Vortrag vereinbart)
o Vortrag: Do., 10. April 2002, 18.30 bis 20.00 Uhr,
VHS Donaustadt (Tel.Nr. 202 82 34)
o Exkursion: Sa., 13. April 2002, 10.00 bis 14.00 Uhr (Treffpunkt wird beim Vortrag vereinbart) Kosten jeweils: 12,80 EURO

"University Meets Public": Vorträge auf Universitätsniveau für jedermann

Das Projekt "University Meets Public" ist eine Kooperation zwischen der Universität Wien und dem Verband Wiener Volksbildung und bietet seit 1998 Vorträge mit Universitätsniveau an den Wiener Volkshochschulen an. "Unser Ziel ist es, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Interessierte haben durch unsere Vorträge die Möglichkeit, unabhängig von Vorbildung und Einkommen, in die faszinierende Welt der Wissenschaft einzutauchen", erläutert Ao. Univ.-Prof. Dr. Arthur Mettinger, Vizerektor für Lehre und Internationales an der Universität Wien. Neben dem Schwerpunkt "Medizin und Gesundheit" stehen noch Vorträge zu den Themen "Stadt Wien" und die bereits bewährten "Klassiker" am Programm. "Bildungshungrige" können dazu aus mehr als hundert Einzelveranstaltungen wählen.

Sommersemester 2002: Neues Programm und UMP-Card

Ein besonderes Service ist die UMP-Card für StammhörerInnen: Die InhaberInnen dieser Karte können jede fünfte University Meets Public-Veranstaltung gratis besuchen und erhalten weitere spezielle Vergünstigungen bei anderen Weiterbildungsangeboten in Wien. Die UMP-Card ist kostenlos und übertragbar, ein Anmeldeformular ist im Programmheft enthalten. Das Programm "University Meets Public" für das Sommersemester 2002 ist ab sofort kostenlos erhältlich und kann auf der Homepage unter www.ump.at/ oder am Bildungstelefon unter 01/893 00 83 bestellt werden.

rk-Fotoservice: www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Michaela Pedarnig
Tel.: 89 174/19
e-mail: michaela.pedarnig@vwv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK