NÖAAB: An der Sonntagsruhe darf nicht gerüttelt werden!

Der arbeitsfreie Sonntag steht unter dem Schutz der NÖ-Landesverfassung!

St. Pölten (OTS) - "Den ständigen Vorstößen einiger unverbesserlicher Handelsunternehmer, den arbeitsfreien Sonntag zu einem Arbeitstag wie jeden anderen machen zu wollen, ist eine eindeutige Absage zu erteilen", erklärte heute der Niederösterreichische Arbeiter- und Angestelltenbund (NÖAAB).

Es gebe keine gewichtigen Argumente, an der Sonntagsruhe zu rütteln. Er ist aus Gründen der Erholung, der Pflege von menschlichen Begegnungen, der Religionsausübung und aus dem christlichen Verständnis heraus viel zu wertvoll, um ihn wegen Umsatzverlagerungen am Altar neoliberaler Vorstellungen zu opfern.

"Besonders den niederösterreichischen "Sonntagsdemolierern" sei ins Stammbuch geschrieben, daß der arbeitsfreie Sonntag den Schutz der niederösterreichischen Landesverfassung genießt und ein Abrücken von dieser Haltung nicht in Frage kommt", so der NÖAAB abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

NÖAAB
Tel.: 0676/58 20 100

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAN/AAN/OTS