Afghanistan-Beben: Caritas Hilfe läuft an

Wien, 26.3.2002 (OTS) "Um sofortige Hilfe für die Erdbebenopfer
im Norden Afghanistans geben zu können, werden in den nächsten Tagen Hilfsgüter aus Caritas-Lagern in Peshawa in die betroffenen Gebiete gebracht", berichtet Franz Karl Prüller, Leiter der Caritas-Auslandshilfe. Schätzungsweise sind etwa 20.000 Menschen obdachlos. Derzeit sind noch zwei der drei Zufahrtsstraßen in das Erdbebengebiet blockiert, "doch unsere Mitarbeiter vor Ort sind zuversichtlich, dass die Hilfslieferungen in Zusammenarbeit mit lokalen Hilfsorganisationen und den Vereinten Nationen demnächst starten können." Die Caritas bittet die ÖsterreicherInnen um ihre Unterstützung für die Erdbebenopfer in Afghanistan. Decken, Zelte und Lebensmittel werden dringend gebraucht. "Kaum beginnen die Menschen nach einer Katastrophe wieder Fuß zu fassen, trifft sie das nächste Desaster", ist Prüller bestürzt, "der Krieg, die Dürre und jetzt das Erdbeben. Es gibt in diesem Land kaum eigene Ressourcen um weitere Krisen bewältigen zu können."

Hilfe für die Erdbebenopfer in Afghanistan PSK 7.700.004,
Kennwort "Afghanistan".

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation
Tel.: (++43-1) 48831/421, 0664/3846611Nordafghanistan: Tausen

Caritas Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ/OCZ