ALPHA Österreich: eine Programmvorschau vom 25. bis 28. März 2002

ALPHA Österreich von Montag bis Freitag, 21.00 bis 21.45 Uhr

Wien (OTS) - ALPHA Österreich, das ORF-Programmfenster in
BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, präsentiert sein Programm fünf Mal pro Woche: von Montag bis Freitag, jeweils von 21.00 bis 21.45 Uhr. Die Programminhalte der Woche vom 25. bis 28. März 2002 sind:

Montag, 25. März: "Megahart & mikrosoft: Bill Gates - Der reichste Mann der Welt in Wien"
Der Bill Gates-Besuch in Wien im Februar 2002 stand im Zeichen von Wirtschaft, Technik und Politik. Bill Gates ist Chairman und Software Architect der Microsoft Corporation, dem weltweit führenden Anbieter von Software, Services und Internet-Technologien. Microsoft hat in dem Ende Juni 2001 abgeschlossenen Geschäftsjahr einen Umsatz 25.3 Mrd. Dollar(29.3 Mrd. Euro) erzielt und beschäftigt mehr als 40.000 Mitarbeiter in 60 Ländern. Bill Gates ist ein Mann der Superlative. Schon mit 31 Jahren war er der jüngste Milliardär der industriellen Welt. Heute wird sein Vermögen auf 90 Mrd. Dollar (87,6 Euro) geschätzt. Mit 19 Jahren gründete Gates die Firma Microsoft, deren Software für viele Computer-Benutzer heute den Standard schlechthin darstellt. 90% aller Computer sind mit Windows ausgerüstet, dem wichtigsten Markenprodukt von Microsoft. Mit der NET-Strategie ist Microsoft auf dem besten Weg, eine neue Ära der Vernetzung einzuleiten. Künftig können beispielsweise E-Mails interaktiv mit handschriftlichen Notizen oder mit Sprache unterlegt werden. Mit der NET-Plattform eröffnen sich völlig neue Geschäftsmöglichkeiten. Eine Dokumentation von Niki Popper.

Dienstag, 26. März: "Pére Pedro - Apostel der Müllmenschen" Madagaskar zählt zu den zehn ärmsten Ländern der Welt. In der Hauptstadt Antananarivo, kurz Tana genannt, kennt jeder Pére Pedro, den Missionar der Müllmenschen. Wie einst Mutter Theresa in Indien, hat sich Pére Pedro den Nächsten, besonders den Kindern, am Rande der Gesellschaft verschrieben. Die Menschen, die Pére Pedro aus dem Müll holt, spüren, dass er ohne jeden Eigennutz, ohne versteckte Interessen hilft. Rund 24.000 Menschen pro Tag erhalten heute Hilfe durch das Projekt Akamasoa. Mit Spendengeldern werden Häuser und Schulen gebaut, die Gesundheitsversorgung verbessert und Arbeitsplätze geschaffen. Eine Dokumentation von Mirko Bogataj.

Mittwoch, 27. März: "kreuz & quer Philosophicum: Auferstehung" Jesus und der Jenseitsglaube - Kontroversen um die Auferstehung
Alle "heiligen" Zeiten denken Menschen über Tod und Leben nach. Das christliche Osterfest ist das Fest der Auferstehung Jesu. Was aber ist die Auferstehung Jesu: Illusion, Betrug, ein Symbol oder Realität? Ist das Christentum eine Jenseitsreligion? Oder findet Auferstehung in diesem Leben statt? Eine Diskussion mit Gianni Vattimo (Philosoph) aus Turin, mit Hansjürgen Verweyen (Theologe und Philosoph) aus Thüringen und Alfred Pfabigan (Philosoph)aus Wien. Gesprächsleitung: Gerhard Schwarz. Gestaltet von Niki Eder.

Donnerstag, 28. März: "Die Suche nach dem wahren Kreuz"
Die Kreuzigung war eine im römischen Imperium übliche Hinrichtungsmethode für Verbrecher. Auch Jesus von Nazareth wurde zum Tod am Kreuz verurteilt. Wie konnte das Kreuz, Sinnbild für qualvollen Tod, zum Symbol einer weltumspannenden Religion werden? Ausgangspunkt der Dokumentation ist die römische Kirche Santa Croce, wo seit vielen Jahrhunderten eine kostbare Reliquie verehrt wird:
ein Stück des Kreuzes Jesu, mit der Inschrift "Jesus von Nazareth". Der deutsche Bibelwissenschafter Carsten Thiede rekonstruiert, wie das Kreuzfragment während der Regentschaft Kaiser Konstantins von Jerusalem nach Rom gelangte und wie das Kreuz zum Symbol des Christentums wurde.
Eine Dokumentation von Justin Cartwright.

Freitag, 29.März (Karfreitag) entfällt ALPHA Österreich

Wiederholt werden die Sendungen jeweils am folgenden Werktag um 16.00 Uhr
auf ALPHA Österreich. Samstag und Sonntag gibt es keine ALPHA Österreich Sendung. ALPHA Österreich, das ORF-Fenster in BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, kann über die Satelliten ASTRA 1B (analog) und ASTRA 1G (digital) europaweit empfangen werden. Eine Themenübersicht der weiteren ALPHA Österreich-Sendungen finden Sie in ORF TELETEXT auf Seite 308 und im Internet unter http://tv.orf.at/alpha.

Rückfragen & Kontakt:

Sandra Nettelbeck
Tel.: (01) 87 878 - DW 15234
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK