VP-KLUCSARITS: Wien verkauft schon längst Wasser an andere Gemeinden

SP-Linie in dieser Frage ist heuchlerisch und unehrlich

Wien (ÖVP-Klub) Als eine "glatte Themenverfehlung" bezeichnete VP-Umweltsprecher Rudolf KLUCSARITS die von der SP beantragte Aktuelle Stunde im Wiener Gemeinderat zum Thema "Wien schützt Wald und Wasser". "Dass ausgerechnet die SPÖ so eine Diskussion anzettelt, ist ja fast amüsant." Schließlich werde unter Verantwortung dieser roten Wiener Stadtregierung schon derzeit an andere Gemeinden Wasser verkauft. "Die SPÖ schießt sich mit diesem Thema also selbst ins Knie", so der VP-Politiker.***

"Die Wiener SPÖ versucht nun bewusst die Tatsachen zu verdrehen", so KLUCSARITS weiter. "Aus Anfragebeantwortungen gehe eindeutig hervor an welche Gemeinden die Stadt Wien - für gutes Geld - Wasser verkauft. Es liegen alle Lieferverträge vor, die die Stadt Wien mit anderen Gemeinden abgeschlossen hat." Besonders amüsant fand KLUCSARITS die Tatsache, dass die SPÖ sich immer wieder gegen den Verkauf von Wasser wehre. "Ich darf das rote Wien daran erinnern, dass in Wien die Einnahmen aus der Wassergebühr die Einnahmen um 28 % übersteigen. Der Deckungsgrad liegt also bei 128 %."

KLUCSARITS bezeichnete die Stadt Wien auch als säumig bei der Setzung von Maßnahmen, die den Wasserverbrauch einschränken. "Wer hindert denn die Gemeinde daran Nutzwasserleitungen zu bauen und andere Maßnahmen zum sparsamen Verbrauch von Trinkwasser zu setzen. Die Feuerhydranten in Wien spucken unnötigerweise immer noch feinstes Hochquellwasser aus."

Ebenso heuchlerisch sei die rot-grüne Haltung in der Diskussion um den Waldbestand. "Dank eines grünen Antrages wissen wir nun, dass die Grünen den Verkauf von Bundeswäldern gar nicht schlecht finden, vorausgesetzt sie werden zuerst der Stadt Wien angeboten. "Und es ist nicht so gewesen, dass - wie man es eigentlich annehmen sollte - die zuständige Stadträtin diesen Antrag entrüstet zurückgewiesen hätte. Ganz im Gegenteil hat sie diesen Antrag inhaltlich sogar befürwortet."

Sowohl die SPÖ als auch die Grünen hätten sich daher mit ihrer heutige Themenwahl entlarvt. "Es wird beiden Fraktionen aber nicht gelingen die Bevölkerung zu täuschen. Nicht einmal im roten Wien funktioniert es, dass man Wasser predigt und Wein trinkt", so der VP-Umweltsprecher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Daniel KOSAK (Pressesprecher)
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 915
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 15
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR