Was gehörte den Habsburgern? BILD

Güterverzeichnis der Herrschaft Feldkirch ediert

Bregenz (VLK) - Zu den wertvollsten
mittelalterlichen Quellen der Landesgeschichte Vorarlbergs
und Liechtensteins zählt ein Urbar der Herrschaft Feldkirch 1363/1403. Vor kurzem erschien in der Quellenreihe des
Vorarlberger Landesarchivs erstmals eine ausführlich
kommentierte Edition dieses Güterverzeichnis der
Habsburger, die Maria Luise Lürzer besorgte. Dieses Buch
eröffnet der Forschung und allen Interessierten direkte
Einblicke in die regionale Sozial- und
Wirtschaftsgeschichte des Spätmittelaters. ****

Bald nach dem Übergang der Herrschaft Feldkirch von den
Grafen von Montfort an die Habsburger, gingen die neuen
Landesherren daran, auf der Grundlage älterer Vorlagen
ihren Besitz, ihre Rechte und Einkünfte zu verzeichnen. "So entstand eine der wichtigsten Quellen zur Vorarlberger und Liechtensteiner Struktur-, Wirtschafts- und
Sozialgeschichte des Spätmittelalters", macht
Landesarchivar Alois Niederstätter den Stellenwert des
Urbars deutlich. Das Verzeichnis dokumentiert den Umfang
und die Praxis der Herrschaftsausübung, bietet wichtige Informationen zur Siedlungsgeschichte und überliefert eine
Fülle von Personen-, Orts- sowie Flurnamen aus dem
Oberland, dem heutigen Liechtenstein und dem äußeren
Walgau.

Maria Luise Lürzer hat den Text, der im Tiroler
Landesarchiv in Innsbruck liegt, im Rahmen ihrer
Diplomarbeit an der Universität Innsbruck ediert,
ausführlich kommentiert sowie mit Orts-, Personen- und Sachregistern versehen. Das Buch erschien beim Roderer
Verlag in Regensburg als Band 4 (Neue Folge) der vom
Vorarlberger Landesarchiv herausgegebenen "Quellen zur
Geschichte Vorarlbergs" und kann über den Buchhandel
bezogen werden.

Maria Luise Lürzer: Urbar der Herrschaft Feldkirch
1363/1403. Edition und Kommentar (= Quellen zur Geschichte Vorarlbergs 4). - Roderer Verlag Regensburg 2001, ISBN 3-89783-281-X, 171 Seiten, 22 Euro.
(so/tm/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL