Stephan Dubach neuer Vice President bei UPC Telekabel

Wien (OTS) - Ein neuer Vice President verstärkt ab sofort die Führungsriege von UPC Telekabel: Der 32jährige Schweizer Stephan Dubach wird die Bereiche Finance & Accounting aller UPC Telekabel Gesellschaften in Österreich übernehmen.

Neil Quinn, Chief Financial Officer betont: "Wir sind überzeugt, dass Stephan Dubachs Erfahrung und Kompetenz im Telekom-Finanzbereich die positive Entwicklung von UPC Telekabel nachhaltig unterstützen wird."

Dubach studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bern und spezialisierte sich im Zuge dieser Ausbildung auf Controlling und Finanzmanagement. Telekom-Branchenerfahrung holte er sich vor allem bei der Swisscom AG, wo er zunächst im Bereich "Strategy and International" im Controlling tätig war und in weiterer Folge als Corporate Finance Manager das Geschäftsfeld Mergers & Acquisitions betreute. In diesem Zusammenhang war Dubach u.a. mit der Abwicklung umfassender Telekom-Projekte (sowohl Festnetz als auch Mobil) in Österreich, Italien und der Tschechischen Republik betraut.

Als Leiter der Finanzabteilung der Swisscom S.p.A wirkte Dubach massgeblich am Aufbau dieses Tochterunternehmens in Italien mit, für das er in weiterer Folge innerhalb der AG als Participation Manager verantwortlich zeichnete. Zu seinem Kompetenzbereich zählten darüber hinaus strategische Business Planung sowie die Evaluation internationaler Großprojekte, etwa im UMTS-Bereich. Seit dem Jahr 2000 war Dubach CFO bei Worldzap UK und Worldzap Schweiz. Worldzap setzt in Zusammenarbeit mit Content Providern und Telekom-Partnern Multimedialösungen für den Mobilfunk- und Wireless-Bereich um - von der Entwicklung bis zur Produktion, vom Copyright bis zur Distribution.

Über UPC Telekabel

UPC Telekabel ist mit EUR. 150 Mio. Umsatz und 870 Mitarbeitern einer der führenden Anbieter für das Multimediapaket TV (Telekabel TV und UPC Digital), Telefon (Priority und Take Two) sowie Breitbandinternetzugang (chello und chello plus). Ein zukunftsorientiertes Glasfasernetzwerk und Telefonservices auf einem eigenen, weitgehend unabhängigen Kommunikationsnetz, sind die Wegbereiter für eine digitale Multimedia-Welt, an der die Kunden mit UPC Telekabel teilhaben können.

Der Mehrheitseigentümer der UPC Telekabel, United Pan-Europe Communications N.V. (UPC) gehört zu den führenden Anbietern von Breitbandkommunikationsdiensten in Europa. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam ist in 17 Ländern Europas und in Israel aktiv. Per 30. September 2001 erreichte UPC insgesamt ca. 10,9 Millionen Haushalte. Die Anzahl der Teilnehmer am Basis-TV-Service lag bei 7,1 Millionen. Hinzu kommen 446.000 Teilnehmer im Bereich Telefondienste, 476.000 Internet-Abonnenten.

UPC ist im Februar 1999 an die Börse gegangen. Die Aktien des Unternehmens werden an der Euronext Amsterdam (UPC) und an der NASDAQ (UPCOY) gehandelt. UPC ist ein konsolidiertes Tochterunternehmen von UnitedGlobalCom, Inc. (NASDAQ: UCOMA).

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

UPC TELEKABEL
Ingeborg Schultes-Holenka
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien
Tel: 01/960 68-1158
ingeborg.schultes@upc.at
Internet: http://www.upc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UPC/UPC/OTS