ÖAMTC: Erste große Osterreisewelle steht bevor 1

Stau auf den Transitrouten und direkten Zufahrten in die Skiregionen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Der ÖAMTC kündigt die erste von zwei großen Osterreisewellen an. Am kommenden Wochenende beginnen nicht nur in Österreich sondern auch in zwölf deutschen Bundesländern, in Schweden, Dänemark und Norwegen die Osterferien. Der zweite Aufbruch in die Osterferien wird dann ab Gründonnerstag bis Karsamstag folgen.

Beliebte Urlaubsziele zu Ostern sind nach Erfahrungen des ÖAMTC Ungarn, Tschechien, der nördliche Adriabereich, Südtirol sowie die Skiregionen in Westösterreich.

Bereits am Freitagnachmittag werden die Stadtausfahrten von Wien überlastet sein. Stauungen werden demnach auf der Südost Tangente (A 23) im gesamten Verlauf sowie auf den anschließenden Hauptverbindungen, insbesondere der Süd Autobahn (A 2) zwischen Wien und Baden unvermeidbar sein. In Wien selbst erwartet der ÖAMTC Probleme unter anderem auf dem Franz-Josefs-Kai, abschnittsweise auf dem Gürtel, der Triesterstraße, der Westausfahrt oder auch auf der Altmannsdorferstraße.

Der große Aufbruch in die Osterferien wird dann am Samstag folgen. Da viele Urlauber die Osterferien noch zum Skifahren nutzen, werden die Autofahrer auf den direkten Verbindungen in die Skigebiete der westlichen Bundesländer viel Geduld und gute Nerven brauchen.

Utl.: ÖAMTC: Die wesentlichsten Staupunkte in Westösterreich

Salzburg
= A 10, Tauern Autobahn, zwischen Salzburg und Bischofshofen sowie

vor dem
Tauerntunnel/Nordportal
= B 311, Pinzgauer Straße, Bischofshofen - Zell am See - Lofer

Tirol
= A 12, Inntal Autobahn, Großraum von Kufstein sowie vor dem Roppener

Tunnel zwischen Imst und der Anschlussstelle Ötztal
= A 13, Brenner Autobahn, vor der Mautstelle Schönberg
= B 179, Fernpass Straße, zwischen Nassereith und Füssen in Bayern. = B 169, Zillertal Straße, abschnittsweise zwischen Mayrhofen und

Straß
= Zufahrten in die Seitentäler, wie etwa Stubaital (B 183), Ötztal (B

186) oder
auch Paznauntal (B 188)

Vorarlberg
= A 14, Rheintal Autobahn, vor den Tunnelbereichen bei Bregenz und

Feldkirch
= S 16, Arlberg Schnellstraße, zwischen Bludenz/Ost und dem Arlberg-

Straßentunnel
= B 188, Silvretta Straße, Zufahrt ins Montafon

Utl.: ÖAMTC: Verzögerungen und Wartezeiten auf der Fahrt Richtung Süden

Viele Urlauber werden über die Süd Autobahn (A 2) Richtung Oberitalien unterwegs sein. Der ÖAMTC rechnet mit Verzögerungen vor den einspurig zu befahrenen Tunnels in der Steiermark und Kärnten. So etwa vor dem Herzogberg Tunnel zwischen Steinberg und Modriach oder auch den Gräbern Tunnel zwischen Bad St. Leonhard und Wolfsberg/Nord.

Utl.: Wartezeiten an den Grenzen Richtung Ungarn, Tschechien und Slowenien

Wartezeiten sind nach Angaben des ÖAMTC an folgenden Grenzen nicht auszuschließen: Loiblpass und Spielfeld (SLO), Heiligenkreuz, Klingenbach und Nickelsdorf (jeweils H) sowie Drasenhofen, Kleinhaugsdorf, Laa an der Thaya und Wullowitz (jeweils CZ).

Utl.: ÖAMTC Tipps

Die Informationszentrale des ÖAMTC rät allen Autofahrern, die verkehrsreichen Tage nach Möglichkeit zu meiden. Günstige Reisetage für den Aufbruch in den Osterurlaub sind die Sonntage, an denen man meist stau- und stressfrei an das Urlaubsziel gelangt.

Rechtzeitig vor Antritt der Urlaubsfahrt sollte man sich über den Straßenzustand sowie die zu erwartenden Verkehrsströme, Staupunkte und Grenzwartezeiten erkundigen. Möglichkeiten dazu bietet der ÖAMTC Tag und Nacht unter der Wiener Telefonnummer (01) 711 99 DW 7. Aktuelle Berichte sind auch online unter www.oeamtc.at/verkehrsservice abrufbar.

(Fortsetzung möglich)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko
18.03.02

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC