Roth: 2,2 Millionen Euro für Niederösterreichische Tonkünstler

Niederösterreich setzt seinen Weg zum Kulturland fort

St. Pölten (NÖI) - Mit dem Abschluss eines Fördervertrages des Landes Niederösterreich mit den Niederösterreichischen Tonkünstlern, der dem Orchester einen jährlichen Betrag von mindestens 2,2, Millionen Euro zur Verfügung stellt, stellt Niederösterreich einmal mehr die Wichtigkeit eines qualitativ hochwertigen künstlerischen Angebotes unter Beweis. Die Tonkünstler sind im In- und Ausland eines der besten Aushängeschilder unserer niederösterreichischen Kultur. Der Reichtum an kulturellen Gütern der sich in Niederösterreich den Einwohnern und Gästen präsentiert, macht uns zu einem Land, das immer wieder gerne besucht wird, stellt die Kultursprecherin der VPNÖ LAbg. Sissi Roth fest.****

So wird neben dem Tonkünstlerorchester in vielen Gemeinden Niederösterreichs in hunderten Musikkapellen das ländliche Leben verschönert und das dörfliche Zusammenleben gestärkt. Das 50jährige Bestandsjubiläum des NÖ Blasmusikverbandes, der vom Land Niederösterreich ebenfalls unterstützt wird, ist ein Großereignis, das heuer in allen Teilen des Landes die Präsenz der Musik spürbar macht, so Roth.

Kulturförderung ist eine wichtige Aufgabe der öffentlichen Hand, die wir in Niederösterreich auch künftig unterstützen. Denn gute Lebensqualität ist auch von einem abwechslungsreichen Kulturangebot abhängig. Damit nehmen wir die Verpflichtung auch weiter ernst, allen Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern ein Höchstmaß an Lebensqualität anzubieten, betont Roth.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI