ÖAMTC: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Süd Autobahn in Kärnten

Notarzthubschrauber "Christophorus 11" im Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - Drei zum Teil Schwerverletzte forderte Samstagfrüh ein Verkehrsunfall auf der Süd Autobahn (A 2) in Kärnten. Eine Person war im Fahrzeug eingeklemmt und musste mittels Bergeschere aus dem Wrack befreit werden.

Wie der ÖAMTC berichtet, ereignete sich der Unfall kurz vor sechs Uhr auf der Süd Autobahn zwischen Pörtschach/West und Velden/Ost in Fahrtrichtung Villach. Aus bisher nicht geklärter Ursache kam der Lenker eines tschechischen Pkw von der Fahrbahn ab und touchierte die Mittelleitscheine. Nach mehreren Überschlägen kam das mit vier Personen besetzte Fahrzeug am Dach zum Liegen.

Drei Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Der Fahrer war im Wrack eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr befreit. Zur raschen Erstversorgung wurde auch der in Klagenfurt stationierte ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 11" angefordert. Die Verletzten wurden mit "Christophorus 11" sowie mit Rettungsfahrzeugen in das Unfallkrankenhaus nach Klagenfurt transportiert. Die Verunglückten stammen aus Kromeriz in Tschechien.

Während der Bergungsarbeiten war die Süd Autobahn in Richtung Villach gesperrt. Der Verkehr wurde über die B 83 umgeleitet.

Utl.: Griechischer Kühltransporter auf der Tauern Autobahn umgekippt

Auch auf der Tauern Autobahn (A 10) in Kärnten mussten die Autofahrer Samstagfrüh Behinderungen in Kauf nehmen. Kurz nach fünf Uhr war nach Angaben des ÖAMTC der Fahrer eines griechischen Kühltransporters auf der Tauern Autobahn (A 10) bei Villach/West in Fahrtrichtung Süden von der Fahrbahn abgekommen. Das mit Kartoffeln beladene Fahrzeug kippte um.
Der Fahrer blieb unverletzt. Als Unfallursache wird Übermüdung vermutet.

(Schluss)
ÖAMTC-Infomationszentrale / Ko
16.03.02

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC