Brauwirtschaft wehrt sich gegen Diffamierung

Wien (OTS) - Der Verband der Brauereien Österreichs verwehrt sich gegen immer wieder in einzelnen Medien erhobene Anschuldigungen, dass seine Mitglieder Bier schwarz an die Gastronomie verkauft hätten.

Es handelt sich, so die Geschäftsführerin des Verbandes, Jutta Kaufmann-Kerschbaum, um eine Diffamierung einer ganzen Branche.

Der Brauereiverband ist überzeugt, dass alle seine Mitglieder ihrer Steuerpflicht ordnungsgemäß nachgekommen sind. Allein an Biersteuer werden im Jahr 2002 fast Euro 220 Mio. (rd. ATS 3 Mrd.) an den Fiskus abgeliefert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jutta Kaufmann-Kerschbaum
Verband der Brauereien Österreichs
Zaunergasse 1-3, A-1030 Wien
Tel.: (01) 713 15 05

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/NEB/OTS