Haider und Brauner für AusländerInnen-Wahlrecht in Wien

Aktion "Blutspenden verbindet" in Ottakring großer Erfolg

Wien, (OTS) Ein klares Bekenntnis zum AusländerInnen-Wahlrecht als wichtige Voraussetzung für Integration und ein funktionierendes Miteinander gaben Freitag, die beiden beliebten Schauspieler und Moderatoren Reinhard Jesionek und Alfons Haider sowie Wiens Integrationsstadträtin Mag. Renate Brauner bei der Aktion "Blutspenden verbindet" in Ottakring ab: "Integration ist mehr als ein Zwangsdiktat, so wie es die derzeitige Bundesregierung im so genannten "Fremdenpaket" vorsieht."

Die Wiener Integrationspolitik stehe diesem unausgegorenen Integrationsdiktat diametral entgegen. "Der Wiener Weg des Erfolgs zeigt nämlich, dass ein Ansturm auf die Deutschkurse einsetzt, sobald ein entsprechendes Angebot besteht, wie es von Wien seit Jahren gefördert wird. Bis zum heutigen Tage hat es diese Bundesregierung aber nicht geschafft, einen einzigen Deutschkurs zu organisieren", stellte Renate Brauner fest.

Auch in Sachen politischer Mitbestimmung geht Wien einen anderen, nämlich den zukunftsweisenden Weg. "Wir wollen und werden das Wahlrecht für AusländerInnen auf Bezirksebene möglichst bald umsetzen. Dasselbe gilt für das Wiener Antidiskriminierungsgesetz", kündigte Wiens Integrationsstadträtin die nächsten wichtigen Projekte für eine gelungene Integration an.

Die Aktion "Blutspenden verbindet" wurde vom Wiener Integrationsfonds/Außenstelle Ottakring - Hernals gemeinsam mit dem Roten Kreuz, der Bezirksvorstehung Ottakring sowie den Ottakringer Kontaktbeamten der Polizei ins Leben gerufen. Ziel ist es, dass einheimische und zugewanderte WienerInnen gemeinsam für die Wiener Spitäler Blut spenden. Von 11 bis 16 Uhr spendeten in einem Bus des Roten Kreuzes zahlreiche Menschen, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit, Blut. An der Aktion beteiligt waren außerdem der Verein Österreich - Türkische Freundschaft sowie die beiden angrenzenden Moscheen in der Bachgasse und der Wendgasse, die während des gesamten Zeitraumes ihre Türen für interessierte BesucherInnen offen hielten.

Großen Anteil am Gelingen der Aktion hatten außerdem die Bezirksvorsteherin von Ottakring Ernestine Grassberger, der Projektleiter der Ottakringer Kontaktbeamten Major Marius Gausterer, Elisabeth Straubinger und Erwin Böhm vom Roten Kreuz. (Schluss) gph/sl

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Leeb
Tel.: 4000/81 853, Handy: 0664/22 09 132
e-mail: les@gif.magwien.gv.at
PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Integrationsfonds
Gabriele Philipp
Tel.: 4000/81 547
e-mail: g.philipp@wif.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK