Umweltmanagement an NÖ Schulen

Sobotka: Umwelt und Kostenentlastung

St.Pölten (NLK) - Fünf niederösterreichische Schulen führten im Rahmen eines Pilotprojektes das Umweltmanagementsystem 14001 ein. Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka überreichte heute in Waidhofen an der Ybbs die entsprechenden Zertifikate. Das Bundesgymnasium Waidhofen an der Ybbs, die Fachschule für Ökologie Poysdorf, die Hauptschule Pottenbrunn, die Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft Yspertal und die Privatschule vom Göttlichen Erlöser in Gleiß wollten damit das Umweltbewusstsein der Schüler heben. Die Schüler wurden mit Projektarbeiten mit ökologischen Grundaspekten und systematischem Umweltschutz vertraut gemacht. Beispielsweise wurden Mülltrennung, Energienutzung, verwendete Chemikalien und damit verbundene Einsparungsmöglichkeiten genau unter die Lupe genommen. Die einzelnen umweltrelevanten Abläufe und Systeme wurden dann zu einem Umwelthandbuch zusammengefasst. "Dieses Umweltmanagementsystem bringt den Schulen eine Umwelt wie eine Kostenentlastung", betonte Landesrat Sobotka. Der Begriff "Nachhaltigkeit" werde gelebt, Umweltschutz können so fest verankert werden.

Hilfestellung bekamen die Schulen von der Firma KWI Planungs- und Beratungsgesellschaft mbH. Die fünf Pionierschulen sollen Ansporn für andere niederösterreichische Schulen sein, sich ebenfalls genau mit dem Umweltschutz auseinander zu setzen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK