"Kleine Zeitung" Kommentar: "Womit? Mit Recht!" (von Oliver Pink)

Ausgabe vom 13.03.2002

Graz (OTS) - Da wählt man artig die Kandidatin der ÖVP, wird dafür mit einem halben Chefposten der neue ORF-Online-Capo Roland Schwärzler hatte ja einmal auf einer FP-nahen Gemeinderatsliste kandidiert abgefertigt und hat dann noch eine blöde Nachred':
"Der Westenthaler kann sich wohl nicht damit abfinden, dass er sich aus diesem Gremium (Stiftungsrat Anm.) hinauskatapultiert hat", höhnte der "schwarze" ORF-Stiftungsrat Heinz Fiedler. Was ihn so geärgert hatte, war ein Brief des FP-Klubchefs: Darin hatte Westenthaler "mehr Bescheidenheit bei den ORF-Direktorengehältern" gefordert.

Immerhin verdiene etwa ORF-Generalin Monika Lindner um nichts weniger als ihr Vorgänger 545.046 Euro (7,5 Millionen Schilling) im Jahr. Eine Summe, die inklusive "Nebengeräusche" (Zulagen, begünstigte Abfertigung, fürstliche Pensionen) nicht einmal von Stiftungsratschef Klaus Pekarek bestritten wird. Und einen zusätzlichen Direktor (Online) gilt es jetzt auch noch zu bezahlen.

Dafür will Westenthaler das alte ORF-System nicht gestürzt haben. Um bei Hanno Setteles umstrittener Haider-Analyse in der ZiB1 Anleihe zu nehmen: Womit kritisiert Westenthaler die ORF-Granden? Mit Recht! ****

Rückfragen & Kontakt:

Redaktionssekretariat
Tel.: 0316/875-4032, 4033, 4035
redaktion@kleinezeitung.at
http://www.kleinezeitung.atKleine Zeitung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKZ/PKZ