FISCHER KONDOLIERT ZUM TOD VON MARION DÖNHOFF

Wien (PK) - Nationalratspräsident Heinz Fischer hat dem
Herausgeber der deutschen Wochenzeitung "Die Zeit", dem früheren deutschen Bundeskanzler Helmut Schmidt, ein Kondolenzschreiben
aus Anlass des Todes von "Zeit"-Herausgeberin Marion Dönhoff übermittelt. Dönhoff sei auch für viele Österreicherinnen und Österreicher eine moralische Instanz gewesen, schreibt Fischer
und würdigt den Beitrag Dönhoffs zum Entstehen einer demokratischen Öffentlichkeit in Deutschland und in Österreich nach dem Krieg. Der Nationalratspräsident erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass die Publizistin für ihr Lebenswerk mit
dem Bruno-Kreisky-Preis ausgezeichnet worden sei. "Die Konsequenz
im Denken und im Handeln, die Marion Gräfin Dönhoff im Laufe
ihres langen Lebens immer wieder gezeigt hat und ihre tolerante
und liberale Haltung wird auch vielen Menschen in Österreich in Erinnerung bleiben", schreibt Fischer. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA/05