Kommunalkredit - Spezialbank für Public Finance auf Erfolgskurs

CEO Platzer präsentiert Jahresabschluss / Deutliche Steigerungen in allen Geschäftsbereichen

Wien (OTS) - Die Kommunalkredit (KA), Spezialbank für Public Finance, ist auf Erfolgskurs. Dies belegen eindrucksvoll die Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2001, die Generaldirektor Dr. Reinhard Platzer am Dienstag präsentierte. "Wir konnten in allen Geschäftsbereichen deutlich zulegen und mit neuen Finanzprodukten unsere Position als Spezialbank für Public Finance deutlich ausbauen", so Platzer.

Eines dieser erfolgreichen Produkte ist Cross Border Leasing: Drei von insgesamt sechs Transaktionen in Österreich fanden 2001 unter Beteiligung der Kommunalkredit statt, darunter der weltgrößte US-Lease-Deal des Jahres. Dieses Geschäftsfeld wird 2002 weiter ausgebaut werden.

Mit ihrem Know-how als Spezialbank für Public Finance konnte die Kommunalkredit auch bei Darlehensverkäufen punkten: Erfreulich war 2001 der Zuschlag für 116 Darlehen in Höhe von EUR 444,1 Mio. im Zuge des Verkaufs von Kärntner Wohnbaudarlehen und von Darlehen des Umwelt- und Wasserwirtschaftsfonds. Im März 2002 wurde in diesem Bereich bereits ein weiterer Erfolg verbucht: Das Kommunalkredit-Konsortium erhielt den Zuschlag für oberösterreichische Wohnbaudarlehen in Höhe von EUR 1,2 Mrd. Sofern es den Kerngeschäftsbereich Public Finance betrifft, wird die Kommunalkredit bei weiteren geplanten Darlehensverkäufen mitbieten.

Auch international expandiert die KA kräftig. Kommunalkredit-Chef Platzer: "Die Schweiz hat sich mit Auszahlungen in Höhe von über EUR 180 Mio. als unser zweiter 'Heimmarkt' etabliert. Parallel dazu verläuft unsere Expansion in Zentraleuropa - über die Beteiligung an der Prvá Komunálna Banka und KOFIS LEASING in der Slowakei und über die Kommunalkredit Finance & Leasing in Prag - ebenfalls sehr erfolgreich." Für 2002 ist in Polen eine Green-Field-Gründung gemeinsam mit der EBRD, der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, in Vorbereitung.

Dr. Reinhard Platzer zur strategischen Ausrichtung der Kommunalkredit: "Mit unserer Erfahrung und mit neuen Produkten werden wir unseren Ruf als Spezialbank Nummer eins für Public Finance in Österreich (mehr als 60 % der Gemeinden sind bereits unsere Kunden) weiter ausbauen. International werden wir unsere vorsichtige und damit erfolgreiche Expansionspolitik über Beteiligungen und Green-Field-Gründungen in Zentraleuropa fortsetzen."

Die wichtigsten Kommunalkredit-Kennzahlen 2001

Die Bilanzsumme der Kommunalkredit erhöhte sich um 49,5 % auf EUR 5 Mrd. (2000: EUR 3,4 Mrd.); seit 1999 hat sich die Bilanzsumme fast verdoppelt. Der wesentlichste Faktor war 2001 ein deutliches Wachstum im Kreditgeschäft - die Forderungen an Kunden wurden um fast 54 % (oder EUR 1,1 Mrd.) auf EUR 3,3 Mrd. gesteigert.

Die Refinanzierung erfolgte im Berichtsjahr hauptsächlich über die Ausgabe von eigenen Emissionen im Rahmen des Debt Issuance Programme (14 von insgesamt 16 Emissionen), dessen Gesamtvolumen mittlerweile auf EUR 5 Mrd. aufgestockt wurde. 2001 wurde die erste Emission der Kommunalkredit in einer CEE-Währung begeben (CZK-Anleihe). Die Position der verbrieften Verbindlichkeiten erhöhte sich um EUR 1,4 Mrd. auf insgesamt EUR 4 Mrd.

Der Jahresüberschuss vor Steuern lag bei EUR 17,9 Mio. nach EUR 11,6 Mio. im Jahr 2000. Der Jahresüberschuss nach Steuern beträgt auf Grund geringer Steuerbelastung EUR 17,5 Mio. und liegt damit um 71,4 % über dem Vorjahreswert von EUR 10,2 Mio.

In der Kommunalkredit Austria AG erhöhten sich die anrechenbaren Eigenmittel auf Grund einer Kapitalerhöhung, der Dotierung der Rücklagen und der Begebung von nachrangigen Schuldverschreibungen auf EUR 157,8 Mio. Die Eigenmittelquote beträgt damit 19,1 % der Bemessungsgrundlage (bei 8 % BWG-Erfordernis).

Der Vorstand der Kommunalkredit wird der Hauptversammlung am 29. Mai vorschlagen, für das Jahr 2001 eine Dividende von EUR 13,8 pro Aktie (das entspricht einer Dividende in Höhe von 15 % + 4 % Bonus) auszuschütten.

Die im nationalen und internationalen Vergleich guten Werte der Cost/Income Ratio von 48,2 % und des Return on Equity von 17,4 % im abgelaufenen Jahr spiegeln die solide Kosten- und Ertragslage der Kommunalkredit wider.

Zu Jahresmitte 2001 reagierte die Ratingagentur Moody’s auf die guten Geschäftserfolge und veränderte Eigentümerstruktur (51 % Investkredit Bank AG, 49 % die europäische Bankengruppe Dexia Crédit Local) mit einem Upgrading des Kommunalkredit-Ratings auf Aa3. Die Kommunalkredit zählt nun zu den bestgerateten Banken Österreichs, die nicht durch öffentliche Garantien gestützt sind.

Pressetext und Fotos finden Sie auch im Internet:
http://www.kommunalkredit.at/kommunal/ (Bereich Öffentlichkeitsarbeit
/ Pressemitteilungen + Pressebilder)

Rückfragen & Kontakt:

Cornelia Schragl-Kellermayer
Tel.: ++43 (0)1/31 6 31-532
c.schragl@kommunalkredit.at
http://www.kommunlkredit.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/NEB/OTS