ORF-Initiative "Lange Nacht der Musik II" am 8. Juni in Wien, Salzburg, Graz und Innsbruck

120 Bewerbungen eingegangen

Wien (OTS) - Angespornt vom großen Erfolg der ersten "Langen Nacht der Musik" im Vorjahr initiiert der ORF heuer die zweite "Lange Nacht der Musik". Wesentliche Neuerung: Die Live-Musikevents finden nicht nur in Wien, sondern auch in Salzburg, Graz und Innsbruck statt. Am Samstag, dem 8. Juni 2002, laden ab 19.00 Uhr etwa 120 Veranstaltungsorte, Lokale, Klubs und Bars unterschiedlichster Sparten bis 2.00 Uhr Früh zu einem besonderen Musikevent.
Insgesamt gingen 120 Bewerbungen von Musikern ein. Bereits Mitte Jänner 2002 wurde mit http://events.orf.at/langenachtdermusik eine Internet-Plattform geschaffen, mittels der sich junge Musiker, Bands und Ensembles so einfach wie möglich um eine Teilnahme an der bewerben konnten. Die Auswahl der Künstler, die am 8. Juni auftreten, besorgte eine Fachjury aus ORF-Mitarbeitern und Managern aus der Musikindustrie.

Förderung junger Musiker
Im Rahmen der "Langen Nacht der Musik" soll hauptsächlich jungen Nachwuchsmusikern eine Plattform geboten werden, um ihr Können einem breiten Publikum präsentieren zu können. Ziel und damit Anspruch der ORF-Initiative ist es, in einer Nacht die Aufmerksamkeit auf die Vielfalt und Qualität heimischer Musiker zu lenken und diese zu fördern.

Neuerungen
Die wesentlichste Neuerung gegenüber dem Vorjahr ist die Teilnahme der Landeshauptstädte Salzburg, Graz und Innsbruck. Dort finden, ebenso wie 2001 in Wien, die ganze Nacht Konzerte, Gigs und Veranstaltungen in den Kategorien Klassik, Jazz, Rock/Pop und Electronic statt. Ebenfalls neu: die Sparte Volksmusik. Außerdem schließt sich Dornbirn mit dem "mundARTpop/rock"-Wettbewerb an die "Lange Nacht der Musik" an.

CD
Am Ende der "Langen Nacht" wählt eine fachkundige Jury die Highlights des Abends aus einer Fülle von Live-Mitschnitten aus. Die Musiker werden ins Studio geladen, um dort ihre Stücke professionell aufzunehmen. Übrigens: Die zwei CD-Kompilationen - eine für Klassik und Jazz, die andere für Rock, Pop und Electronic - von der "Langen Nacht der Musik" 2001 sind 2002 im Handel erhältlich.

Das "Lange Nacht der Musik"-Ticket
Die Tickets (16 Euro regulär, 14 Euro ermäßigt) sind ab einem Monat vor der Veranstaltung in allen teilnehmenden Locations und bei der Ö3-Tickethotline erhältlich.

events.orf.at/langenachtdermusik
Nähere Informationen zur "Langen Nacht der Musik" gibt es im Internet unter http://events.orf.at/langenachtdermusik.

Rückfragen & Kontakt:

Rudolf Fehrmann
(01) 87878 - DW 12765
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK