Abfertigung NEU - sozialer Meilenstein für die Tourismuswirtschaft

Rossmann: "Erstmals haben alle - auch die bisher 94% nicht anspruchsberechtigten Mitarbeiter im Tourismus - ein Recht auf Abfertigung ab dem 1.Tag!"

Wien (BMWA/OTS) - "Erstmals und endlich haben alle - auch die
bisher 94% nicht anspruchsberechtigten Mitarbeiter im Tourismus - ein Recht auf Abfertigung ab dem 1.Tag", freute sich Tourismus-Staatssekretärin Mares Rossmann über die bei der Regierungsklausur in St. Wolfgang erzielte Einigung. ***

Es sei immer schon freiheitliche Politik gewesen, Ungleichbehandlungen auszuräumen und Lösungen zu finden, die für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen Vorteile biete, so Rossmann weiter. Durch die Gleichstellung von Mitarbeitern im Tourismus mit jenen anderer Branchen stelle die Reform des Abfertigungsmodells einen Imagegewinn für die Tourismusbranche dar. "Das ist auch in Hinblick auf die Jugendausbildung von Bedeutung, denn auch Lehrlinge haben jetzt erstmals Anspruch auf Abfertigung, führte Rossmann weiter aus.

Sie, Rossmann, sei zuversichtlich, dass die "Abfertigung NEU" nun auch eine gewisse Branchentreue gewährleisten und einer Abwanderung aus der Branche, unter der die Tourismuswirtschaft in den letzten Jahren gelitten hat, entgegenwirken werde.

Ein weiterer Grund, warum die "Abfertigung NEU" so wichtig ist, liegt darin begründet, dass laut Kollektivvertrag für Hotel und Gastgewerbe Mitarbeiter ohnehin erst nach einer zweimonatigen Mindestbeschäftigungsdauer Anspruch auf einen aliquoten Anteil des Weihnachtsgeldes erlangen. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: elke.nebenfuehr@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.at

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Mag. Elke Nebenführ, Tel.: (01) 71100-2375

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWT/MWT