ÖAMTC: Schwere Unfälle in Vorarlberg und der Steiermark

Hauptverbindungen gesperrt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Zwei schwere Verkehrsunfälle ereigneten sich laut ÖAMTC-Informationszentrale Samstag in den frühen Morgenstunden in Vorarlberg und der Steiermark.

In Vorarlberg war gegen 4 Uhr früh ein Pkw auf der Arlberg-Schnellstraße (S 16) zwischen Wald und Dalaas frontal gegen eine Lastwagen geprallt. Der Pkw-Lenker verstarb noch an der Unfallstelle, der Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die S 16 war laut ÖAMTC im Unfallbereich drei Stunden lang gesperrt.

In der Steiermark war gegen 5.30 Uhr ein rumänischer Kleinbus auf der Südautobahn (A 2) kurz vor Laßnitzhöhe von der Richtungsfahrbahn Wien abgekommen und etwa fünf Meter tief in den Graben gestürzt. Der ÖAMTC-Notarzhubschrauber "Christophorus 12" landete gleich zweimal an der Unfallstelle und flog die beiden schwer verletzten Insassen -einer war im Fahrzeug eingeklemmt - ins LKH nach Graz. Die A 2 war während des Einsatzes des Notarzthubschraubers in Fahrtrichtung Wien immer wieder gesperrt.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Hai, Gü

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC