RFW-Bundesobmann Hofmann zu "Abfertigung Neu": Das alte Abfertigungssystem gehört endlich der Vergangenheit an

Wien (OTS) - RFW-Bundesobmann Max Hofmann begrüßt die Entscheidung der Regierung das Sozialpartnerpapier zur "Abfertigung Neu" noch diesem Jahr umzusetzen. Es ist freiheitliche Politik, Lösungen zu finden die für Arbeitnehmern und Arbeitgebern gleichermaßen Vorteile bietet. Endlich gehört das alte System der Abfertigung - durch das die Arbeitgeber immer wieder in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind - der Vergangenheit an.****

Wichtige Eckpunkte der "Abfertigung Neu" wie der niedrige Beitragssatz von 1,53 Prozent, Kostenneutralität für die Wirtschaft, faires Übergangssystem und Direktzahlungen an die Vorsorgekassen ohne Inkasso der Sozialversicherungen sind Punkte die der Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender (RFW) immer gefordert hat. Die Zusicherung der Regierung noch in dieser Legislaturperiode ein steuerlich attraktives Eigenvorsorgemodell für Selbständige zu schaffen, wird von Hofmann positiv aufgenommen.

Als Meilenstein bezeichnet Hofmann die absolute Steuerfreiheit für die "Abfertigung Neu" wenn sie in der Vorsorgekassa belassen wird und später als Pension ausbezahlt wird. Dies sei ein enormer Anreiz dafür, dass die Arbeitnehmer ihre Ansprüche in der Kassa belassen. Durch diese Lösung kann es zu einer echte zweiten Säule für die Altersvorsorge kommen, so Hofmann. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesgeschäftsstelle
Tel.: 01/408 25 20
email: office@rfw.or.at
http://www.rfw.or.at

RFW - Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW/RFW