Riess-Passer zur Abfertigung Neu

Erstmals kommen alle Arbeitnehmer in den Genuss einer Abfertigung

Wien (OTS) - Vizekanzlerin Dr. Susanne Riess Passer verweist im heutigen Pressegespräch im Rahmen der Regierungsklausur darauf, dass bisher ein "Grossteil der österreichischen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen die Abfertigung nur vom Hören Sagen kannten", denn bisher hätte lediglich ein Drittel der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Abfertigung erhalten, wobei nur drei Prozent einen Abfertigungsanspruch von 12 Monaten für die Dienstzeit von 25 Jahren erwerben konnten.

Mit der Abfertigung Neu "erwirbt nun jeder Arbeitnehmer einen Anspruch, wonach nun auch Mitarbeiter in Bereichen wie z.B. im Tourismus erstmals eine Abfertigung erhalten", unterstrich Riess-Passer den maßgeblichen Unterschied zur alten Regelung und betonte gleichzeitig, daß nunmehr auch die früheren Missbrauchsmöglichkeiten sowohl zulasten des Arbeitgebers als auch zu lasten des Arbeitnehmers, die durch die Ausnützung der Anspruchssprünge enstanden wären, überwunden seien.

Für die Vizekanzlerin steht fest, daß die Abfertigung Neu alle Ungleichgewichte der alten Regelung, die sich auch mobilitätshemmend ausgewirkt hätten, beseitige. Dass nunmehr die Abfertigungsansprüche sowohl von Arbeitgeber- wie Arbeitnehmerseite her planbar seien, gewährleiste eine langfristige Sicherheit, wodurch auch Liquiditätsengpässe für KMU hintangehalten würden. Für die Arbeitnehmer bewirke die volle Wahlfreiheit, die Abfertigung entweder im Rucksackprinzip mitzunehmen oder ausgezahlt zu
bekommen, einen enormen Vorteil in der autonomen und eigenverantwortlichen Planung.

Eine vor wenigen Tagen erschienene Fessel-GFK-Studie belege den großen Zuspruch der österreichischen ArbeitnehmerInnen zur Abfertigung Neu, die als Modell von den Sozialpartnern nicht nur ausgearbeitet wurde sondern auch Umsetzung gefunden hat. Die Vizekanzlerin betont abschließend, dass gerade in dieser so zentralen Frage die Mitarbeit seitens der Sozialpartner von großer Bedeutung gewesen sei.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Andrea Krametter
Tel.: 0664/4638316

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BVK/OTS